IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Stauffenburg Linguistik : : Bände 41 - 60 : : Band 58

Extern

Stauffenburg Linguistik

Band 58:
Lasch, Alexander / Ziem, Alexander (Hrsg.): Konstruktionsgrammatik III. Aktuelle Fragen und Lösungsansätze. VIII/281 S. - Tübingen: Stauffenburg, 2011.
ISBN: 978-3-86057-196-5
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QA 3634/Bd.3

Der Sammelband macht sich zum Ziel, einen Überblick über aktuelle Forschungsfragen und Gegenstandsbereiche der Konstruktionsgrammatik zu geben, wobei insbesondere neuere Entwicklungen und Tendenzen im deutschsprachigen Raum im Vordergrund stehen. Ausgangspunkt des Bandes bilden zentrale theoretische Ausgangsprämissen der Konstruktionsgrammatik, die in insgesamt fünf linguistischen Themenfeldern auf ihre Tauglichkeit und Robustheit hin überprüft werden: Gleichgewichtig werden Syntax, Phraseologie, Spracherwerb, Konstruktionswandel (Grammatikalisierung) und Gesprochene Sprache behandelt. Jeder Gegenstandsbereich wird zunächst durch einen Überblicksartikel eingeleitet, der zentrale Konzepte und Forschungsfragen sowie relevante Methoden vorstellt. Neben jedem Überblicksbeitrag greifen je zwei empirische Fallstudien zum Deutschen und Englischen einen zentralen Forschungsaspekt heraus, um diesen – zumeist korpusbasiert – einer detaillierten Analyse zu unterziehen.

Inhaltsverzeichnis

I. Einleitung
Lasch, Alexander / Ziem, Alexander:
  Aktuelle Fragen und Forschungstendenzen der Konstruktionsgrammatik S. 1
II. Grammatiktheorie und Syntax
Stefanowitsch, Anatol:
  Konstruktionsgrammatik und Grammatiktheorie S. 11
Goschler, Juliana:
  Geräuschverben mit direktionaler Erweiterung im Deutschen: Syntax, Semantik und Gebrauch S. 27
Zeschel, Arne:
  Den Wald vor lauter Bäumen sehen – und andersherum: zum Verhältnis von 'Mustern' und 'Regeln' IDS-Publikationsserver
S. 43
III. Sprachwandel
Hilpert, Martin:
  Was ist Konstruktionswandel? S. 59
Smirnova, Elena:
  Zur diachronen Entwicklung deutscher Komplementsatz-Konstruktionen S. 77
Höche, Silke / Shahrokny-Prehn, Arian:
  Arbeitsteilung zwischen Konstruktionen?
Zur diachronen Entwicklung von have a V vs. take a V
S. 95
IV. Phraseologie
Dobrovoľskij, Dmitrij:
  Phraseologie und Konstruktionsgrammatik S. 111
Staffeldt, Sven:
  In der Hand von Konstruktionen
Eine Fallstudie zu bestimmten Phraselogismen mit in … Hand
S. 131
Stathi, Katerina:
  Idiome in der Konstruktionsgrammatik: im Spannungsfeld zwischen Lexikon und Grammatik S. 149
V. Spracherwerb
Behrens, Heike:
  Die Konstruktion von Sprache im Spracherwerb S. 165
Brandt, Silke:
  Einfache Transitive und Komplementsatz-Konstruktionen im Spracherwerb: Analysierbarkeit und Kategorienbildung S. 181
Stumper, Barbara:
  Kookkurrenzen in der Kind-gerichteten Sprache: verlässlicher Hinweis auf die Wortarten? S. 193
VI. Interaktionale Linguistik
Deppermann, Arnulf:
  Konstruktionsgrammatik und Interaktionale Linguistik: Affinitäten, Komplementaritäten und Diskrepanzen IDS-Publikationsserver
S. 205
Imo, Wolfgang:
  Ad-hoc-Produktion oder Konstruktion?
Verfestigungstendenzen bei Inkrement-Strukturen im gesprochenen Deutsch
S. 239
Zima, Elisabeth / Brône, Geert:
  Ad-hoc-Konstruktionen in der Interaktion: eine korpusbasierte Studie dialogischer Resonanzerzeugung S. 255
VII. Fazit und Ausblick
Ziem, Alexander / Lasch, Alexander:
  Von der geschriebenen zur gesprochenen Sprache: Quo vadis Konstruktionsgrammatik? S. 275

Rezensionen

     –

Zugeordnete Veröffentlichungen