Deutsche Sprache

Zeitschrift für Theorie, Praxis und Dokumentation

Herausgegeben im Auftrag des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache von Henning Lobin und Mechthild Habermann
Herausgeberbeirat: Stefan Engelberg, Christian Fandrych, Ekkehard Felder, Alexander Lasch, Valéria Molnár und Carolin Müller-Spitzer unter Beteiligung des Internationalen Wissenschaftlichen Rats des IDS



Inhaltsverzeichnis Heft 3/21

Aufsätze
Leonhard, Jens / Siegel, Vanessa:
  Der Häftling ist schwanger – Zur Geschlechtsneutralität von nicht-movierbaren Personenbezeichnungen am Beispiel von ling-Derivationen Verlag
S. 193
Cosentino, Gianluca:
  Das genitivische d-Demonstrativum zwischen Norm und Variation
Zur Systematisierung von Funktion und Gebrauch einer noch nicht zureichend erforschten Pronominalgruppe
Verlag
S. 212
Rocco, Goranka:
  Einfache Sprache in der Praxis: ein empirischer Blick auf die Modalitäten der Satzverknüpfung Verlag
S. 240
Demir, Devran / Schwab, Götz:
  “Was heißt x?” als kontingente Lehrerfragen im universitären Konversationsunterricht Verlag
S. 257
Dokumentation
Georgi, Christopher:
  Sprache in Politik und Gesellschaft. Perspektiven und Zugänge
Bericht von der 57. Jahrestagung des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache, 9.–11. März 2021
Verlag
S. 279
Sprache in der Gesellschaft
Knobloch, Clemens:
  Wie politisch darf die Linguistik sein? Verlag
S. 284


Bestellungen:
Erich Schmidt Verlag
Genthiner Str. 30 G, 10785 Berlin-Tiergarten
Tel.: (030) 25 00 85-223, Fax: (030) 25 00 85-275