Linguistische Studien des ZISW

Reihe A - Arbeitsberichte

Band 100:
Arnold, Roland / Neubert, Albrecht (Hrsg.): Englisch heute. Vorträge der sprachwissenschaftlichen Arbeitstagung anläßlich des 100. Jahrestags der Anglistik in Greifswald am 4. und 5. Mai 1981. 204 S. - Berlin: Akademie der Wissenschaften der DDR, Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, 1982.
ISSN: 0138-4694

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. H 726/Bd.100

Auszug aus der Vorbemerkung (von Roland Arnold und Albrecht Neubert)

Anläßlich des 100. Jahrestages der Errichtung eines etatmäßigen Extraordinariats für Englische Philologie an der Greifswalder Universität zum Frühjahrssemester 1881 führte der WB Anglistik/Amerikanistik der Sektion Sprach- und Litarurwissenschaft der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald am 4. und 5. Mai 1981 eine Festveranstaltung sowie sprach- und literaturwissenschaftliche Arbeitstagungen durch. Der vorliegende Band enthält den Festvortrag und die Referate der sprachwissenschaftlichen Arbeitstagung "English heute" in der Reihenfolge ihres Vortrags.

Das Hauptanliegen der Arbeitstagung war die Problematik der Variabilität des Englischen vom sozialen, regionalen und funktionalen Gesichtspunkt. Die Vorträge und Diskussionen zu dieser Thematik dienten auch der Selbstverständigung über die Grundpositionen für die Erarbeitung des geplanten Hochschullehrbuchs Existenzformen des heutigen Englisch. Das Tagungsprogramm wurde durch Vorträge zu Problemen der semantischen Analyse und der Textlinguistik ergänzt, die an die Thematik früherer Gesamtkonferenzen der anglistischen Sprachwissenschaftler der DDR in Leipzig (vgl. Band 55) und Berlin (vgl. Band 67) anknüpften.

Inhaltsverzeichnis

Arnold, Roland / Neubert, Albrecht:
  Vorbemerkung S. 1
 
Arnold, Roland:
  On the Social Variability of English: Problems of Investigating Substandard English S. 2
Lehnert, Martin:
  Mittel der Intensivierung im Substandard English S. 22
Verch, Marlies:
  Zur mehrfachen Negation in Robert Tressells "The Ragged Trousered Philanthropists" (1910) S. 37
Fanning, Hiltgunt:
  Zu Funktionen des Operators AS im Britischen Substandard English S. 44
Uesseler, Manfred:
  Wörter des Types BREAKUP, GO-AHEAD, SHOWDOWN (Phrasal Nouns) und ihre Rolle für die soziale und funktionale Variabilität im modernen Englisch S. 52
Hansen, Klaus:
  Zur regionalen Differenzierung des Englischen S. 65
Carls, Uwe:
  The Status of English in India S. 80
Gläser, Rosemarie:
  Zur Standortbestimmung der anglistischen Stilforschung heute S. 87
Trenkner, Peter:
  Das maritime Englisch – ein Beispiel der funktionalen Variabilität der englischen Sprache S. 96
Meyer, Hans Joachim:
  Zur Verwendung des englischen Verbs USE in wissenschaftlichen Texten S. 103
Bonin, Heidrun:
  Zur Möglichkeit einer Beschreibung der grundlegenden lexikalisch-semantischen Beziehungen in Fügungen vom Typ N + N(P) auf der Grundlage denotativer und konnotativer Sememe S. 115
Rathay, Wilfried:
  Zu einigen Problemen der Kategorie "subjektive Modalität" und deren sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten im Englischen S. 124
Neubert, Albrecht:
  Meaning in Context or How Words Make their Way into the Lexicon: SOAPOID, a Case in Point S. 136
Gommlich, Klaus:
  Zur Wortartidentifizierung im Phraseologismus S. 148
Heine, Manfred J.:
  Zur Bedeutungsanalyse von COMMUNISM in der englischsprachigen bürgerlichen Presse S. 156
Graustein, Gottfried / Thiele, Wolfgang:
  Zu Merkmalen und zur Klassifizierung von Teiltexten S. 165
Weise, Günter:
  Probleme und Lösungswege einer kommunikativ orientierten Textuntersuchung S. 178
Schneider, Dietmar:
  Adjektiv-Substantiv-Kollokationen in englischen Texten S. 187
Munder, Volkmar:
  Probleme bei der Untersuchung kommunikationsrelevanter phonetisch-intonatorischer Merkmale von Texten S. 194
 
Autoren des Bandes S. 203

Weitere Veröffentlichungen zu diesem Thema