Reihe Germanistische Linguistik

Band 307:
Schröter, Juliane: Abschied nehmen. Veränderungen einer kommunikativen Kultur im 19. und 20. Jahrhundert. VIII/475 S. - Berlin / Boston: de Gruyter, 2016.
ISBN: 978-3-11-046642-3

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MG 5851
Alternative Medien:
E-Book (PDF). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-046855-7
E-Book (EPUB). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-046643-0

Abschiede sind ein universelles Element der menschlichen Erfahrung, ihre situativen Ausprägungen und ihre kommunikative Gestaltung variieren jedoch stark. Die historisch-pragmatische und kulturanalytische Studie von Juliane Schröter ist dem Wandel des Abschiednehmens im 19. und 20. Jahrhundert gewidmet. Dargestellt werden die Geschichte des Abschiedsbegriffs, die Geschichte von Abschiedsgrüßen und umfangreicheren dialogischen Verabschiedungen, von Briefschlüssen und von ,Populärpoesie‘ zum Abschied. Dabei zeichnen sich in den detaillierten Analysen von Wörterbüchern, literarischen Abschiedsszenen, Anstandsbüchern, Originalbriefen, Briefstellern, Abschiedsgedichten etc. weitreichende übergreifende Wandeltendenzen ab. Diese deuten darauf hin, dass die kommunikative Kultur des Abschiednehmens nicht nur zutiefst von den Bedingungen menschlicher Kontakte geprägt ist, sondern sich auch selbst nachhaltig auf soziale Relationen und Strukturen auswirkt. Die Geschichte des Abschiednehmens erweist sich damit als essentieller Teil der Geschichte menschlicher Beziehungen.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Einleitung S. 1
 
1.   Praxis- und sprachwandeltheoretische Grundlagen S. 17
2.   Historische Bedingungen menschlicher Kontakte S. 39
3.   ‘Abschied’ als Wort und Begriff S. 59
4.   Sprachgebrauch beim Abschied I: Mündliche Verabschiedungen S. 83
5.   Sprachgebrauch beim Abschied II: Briefliche Verabschiedungen S. 229
6.   ‘Supplement’: Populärpoesie zum Abschied S. 337
 
Synthese: Abschiednehmen als kommunikative Kultur S. 381
Literaturverzeichnis S. 399
Register S. 463

Rezensionen