IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 151 - 200 : : Band 162

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 162:
Ureland, P. Sture (Hrsg.): Entstehung von Sprachen und Völkern. Glotto- und ethnogenetische Aspekte europäischer Sprachen; Akten des 6. Symposions über Sprachkontakt in Europa, Mannheim 1984. XVI/463 S. - Tübingen: Niemeyer, 1985.
ISBN: 3-484-30162-7
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MG 2129
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-163373-2

Dieses ethnolinguistisch und sprachpolitisch ausgerichtete Symposium behandelte ein Thema, das außerordentlich aktuell ist. Die Entstehung der kleineren europäischen Sprachen stand im Zentrum der 27 abgehaltenen Vorträge, weil ihr Ursprung und ihre Geschichte für die meisten unbekannt sind.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort S. IX
A. Methodik und Geschichte der Geneseforschung
Oeser, Erhard:
  Methodologische Bemerkungen zur interdisziplinären Problematik der Ethno- und Glottogenese S. 1
Ureland, Per Sture:
  Sprachkontakt und Glottogenese in Europa S. 7
B. Historische und ethnische Aspekte der Genese
Polomé, Edgar:
  Methodological Aspects of Glotto- and Ethnogenesis of the Germanic People S. 45
Europäisches Frühmittelalter
Graus, František:
  Kontinuität und Diskontinuität des Bewußtseins nationaler Eigenständigkeit im Mittelalter S. 71
Jarnut, Jörg:
  Aspekte frühmittelalterlicher Ethnogenese in historischer Sicht S. 83
Pohl, Walter:
  Strategie und Sprache – zu den Ethnogenesen des Frühmittelalters S. 93
Italien
Chantraine, Heinrich:
  Italien in Rom – Zur Entstehung des römischen Italien S. 103
Schmitt-Brandt, Robert:
  Entstehung der lateinischen Standardsprache S. 121
Holtus, Günter:
  Glottogenese in Italien – zur Entstehung und zu den Anfängen der italienischen Sprache S. 133
Britische Inseln und Irland
Brorderick, George:
  The Development of Insular Celtic S. 153
Island und die Färöer-Inseln
Hagström, Björn:
  The Development of Insular Scandinavian – Languages as National Languages S. 181
Die Pyrenäenhalbinsel
Winkelmann, Otto:
  Vom Dialekt zur Nationalsprache – Die Entwicklung des Kastilischen während der Reconquista S. 193
C. Die identitätsstiftende Funktion der Sprache
Sprachpolitik und Ethnolinguistik
Kloss, Heinz:
  Sprache, Nationalität, Volk und andere ethnostatistische Begriffe im Lichte der Kontaktlinguistik S. 209
Tschechoslowakei
Prinz, Friedrich:
  Die ideologischen und ethnischen Grundlagen des nationalen Erwachens der Tschechen im frühen 19. Jahrhundert S. 219
Rumänien
Szabó, Ádám T.:
  Sprache als identitätsstiftender Faktor in Rumänien S. 235
Irland
Fennell, Desmond:
  The Relationship of the New Irish Nation to Gaelic since the 19th Century S. 247
Schottland
Thomson, Derick S.:
  The Renaissance of Scottish Gaelic as a Component of National Identity S. 261
Italien
Radtke, Edgar:
  Ein "neues" Italienisch – zur Wertung der jüngsten Sprachentwicklung S. 273
D. Kodifizierung und Standardisierung
Niederlande und Belgien
Goossens, Jan:
  Herauslösung und Herausbildung des Niederländischen S. 287
Finno-Ugrische Sprachen
Kokla, Paul:
  Entstehung einer einheitlichen estnischen Schriftsprache S. 305
Veenker, Wolfgang:
  Ethnogenese und weitere Entwicklung der mordvinischen Sprachen S. 317
Schweiz
Decurtins, Alexi:
  Die Bestrebungen zur schriftsprachlichen Vereinheitlichung der bündnerromanischen Idiome – Zur Vorgeschichte des 'Rumantsch Grischun' S. 349
Darms, Georges:
  Aspekte der Entstehung einer neuen Schriftsprache – das Rumantsch Grischun S. 377
Jugoslawien
Neweklowsky, Gerhard:
  Das Werden der slowenischen Schriftsprache S. 391
Reiter, Norbert:
  Die Sprachlichkeit des Makedonischen S. 403
Albanien
Breu, Walter:
  Das Albanische als National- und Minderheitensprache S. 415
E. Kreolisierung
Karibik
Stein, Peter:
  Die Anfänge der Verschriftung einer Kreolsprache – Das Negerhollands im 18. Jahrhundert S. 437
 
Mitarbeiterverzeichnis S. 459

Rezensionen