IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Veröffentlichungen im Verlag für... : : Autoren P - S : : Veröffentlichung 11

Extern

Veröffentlichungen im Verlag für Gesprächsforschung

Schütte, Wilfried: Scherzkommunikation unter Orchestermusikern. Interaktionsformen in einer Berufswelt. 377 S. - Mannheim: Verlag für Gesprächsforschung, 2015, Neuauflage.
ISBN: 978-3-936656-65-7

Diese Veröffentlichung anzeigen (2,0 MB)

Diese Veröffentlichung ist im IDS verfügbar:
[Online] IDS-Publikationsserver: urn:nbn:de:bsz:mh39-44343

Diese Arbeit beschreibt und analysiert die soziale und sprachliche Welt von Orchestermusikern. Am Beispiel des „Mikrokosmos“ eines Orchesters untersucht sie das Zusammenspiel von beruflich-strukturellen Bedingungen, kulturell vermittelten Orientierungen und sprachlichen Handlungsmustern. Dabei werden das notwendige Hintergrundwissen über die soziale Kategorien, Leitbilder und Kriterien für Professionalität sowie die Handlungsdispositionen von Orchestermusikern dargestellt. Elemente einer historischen Entwicklung der Institution Orchester werden ebenso wie biografische Erfahrungen der Musiker und Musikerinnen auf ihre Relevanz für die Kommunikation im Orchester hin untersucht.

Muster, Strukturen und Funktionen von Scherzkommunikation – z.B. Ironie und “Frotzeleien” – im Orchester lassen sich angemessen nur beschreiben, indem man die Kommunikation in dieser professionellen Welt als durch strukturelle Zwänge bedingt ansieht. Sie führen auch dazu, dass es neben der verbalen Kommunikation andere Kanäle gibt – z.B. Graffiti-artige Einzeichnungen in den Notenstimmen, vor allem aber das Musizieren selbst, durch das Orchestermusiker konditionelle Relevanzen bearbeiten können.

Die theoretischen Anknüpfungspunkte sind die in der Tradition des Symbolischen Interaktionismus entwickelte Theorie der sozialen Welten und die “joking relationship” als Struktur sozialer Beziehungen, wonach die Beteiligten Probleme und Widersprüche nur scherzhaft bearbeiten können, wenn sie nicht eine Gefährdung der Beziehung riskieren wollen. Bei den Analysen des empirischen Materials wird die Scherzhaftigkeit von Äußerungen durch Konzepte wie “Reduktion von Komplexität” und “(Dys)Funktionalität” bestimmt.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
1.   "Was ist denn hier los?" – Rätselhafte Repliken von Orchestermusikern S. 7
2.   Aspekte einer Beschreibung der sozialen Welt "Orchester" S. 21
3.   Die eingeschränkte Relevanz mündlich-verbaler Kommunikation für Orchestermusiker S. 97
4.   Rahmen und Schauplätze für Scherzkommunikation unter Orchestermusikern: Situationstypen S. 147
5.   Funktionstypen scherzhafter Orchestermusikerkommunikation S. 247
6.   Zusammenfassung: Merkmale und Kategorien scherzhafter Bemerkungen S. 321
7.   Rätselauflösung S. 357
8.   Ausblick S. 361
 
Anhang S. 363
Literatur S. 365
Verwendete Transkriptionszeichen S. 375
Übersicht: Wartezeiten und Präsenz für Trompeter
Posaunisten, Schlagzeug und Bühnenmusik in Mozarts Oper "Don Giovanni"
S. 378

Zugeordnete Veröffentlichungen