Reihe Germanistische Linguistik

Band 218:
Gellhaus, Axel / Sitta, Horst (Hrsg.): Reflexionen über Sprache aus literatur- und sprachwissenschaftlicher Sicht. IX/114 S. - Tübingen: Niemeyer, 2000.
ISBN: 3-484-31218-1

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. M 2087
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-091999-8

Die Arbeiten, die in diesem Buch zusammengefaßt sind, gehen zurück auf Referate, die beim Kolloquium »Sprachkritik« am 19. Februar 1999 am Germanistischen Institut der RWTH Aachen vorgetragen worden sind. Thematisch zusammengehalten werden sie durch das gemeinsame Interesse von germanistischen Literaturwissenschaftlern und Linguisten an einer Perspektive, die mit Begriffen wie "Sprachkritik", "Sprachreflexion", vielleicht auch "Sprachkultur" bzw. "Sprachkultivierung" umschrieben werden kann. Man kann die Beiträge lesen als Plädoyer dafür, der sprachkritischen Komponente im Fach (gegenüber der nur beschreibenden) wieder einen Platz einzuräumen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber S. VII
 
Breuer, Dieter:
  Simplicianische Sprachkritik
Grimmelshausens Traktat Deß Weltberuffenen Simplicissimi Pralerey und Gepräng mit seinem Teutschen Michel
S. 1
Gellhaus, Axel:
  Das Schweigen der Sirenen
Poetische Sprachreflexion in der Prosa Franz Kafkas
S. 13
Müller, Richard Matthias:
  Gibt es belastete Wörter? S. 41
Nussbaumer, Markus:
  Prügelknaben, Besserwisser, Musterschüler, Saubermänner …
Juristen und Sprachkritik
S. 61
Sitta, Horst:
  Was publizistische Sprachkritik sein könnte S. 95