IDS-Logo

Extern

Linguistik - Impulse & Tendenzen

Band 78:
Sauer, Verena: Dialektgrenzen – Grenzdialekte. Die Struktur der itzgründischen Dialektlandschaft an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. XXIV/442 S. - Berlin / Boston: de Gruyter, 2018.
ISBN: 978-3-11-055596-7
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QD 1770
Alternative Medien:
E-Book (PDF). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-055810-4
E-Book (EPUB). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-055613-1

In dieser Studie werden die traditionellen Methoden aus der Dialektgeographie (Variablenanalyse auf Basis des mhd. Bezugssystems) mit denen der Wahrnehmungsdialektologie (Hörurteilstests) und Dialektsoziologie (Fragebogen) kombiniert. Die Verbindung von Methoden aus der Dialektgeographie und der Wahrnehmungsdialektologie ermöglicht es, Modifikationen in der objektiven Struktur, bspw. die Ausprägung neuer Isoglossen, mit der wahrgenommenen, subjektiven Struktur des itzgründischen Dialektraumes zu vergleichen.

Die Studie analysiert zum einen den dialektalen Wandel in den ehemaligen unterostfränkischen Grenzgebieten auf Basis eines Real-Time-Vergleichs (Analyse von Sprachaufnahmen aus fünf Korpora im Zeitraum von 1930–2014). Zum anderen wird im Rahmen eines Apparent-Time-Vergleichs (anhand der Daten dreier Altersgruppen) untersucht, ob die Sprecher innerhalb des “Itzgründischen” eine neue mentale Grenze entlang der ehemaligen politischen Grenze perzipieren oder ob sie das Gebiet als homogen wahrnehmen.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort S. VII
Abbildungsverzeichnis S. XV
Tabellenverzeichnis S. XXI
Abkürzungsverzeichnis S. XXIV
 
1.   Einführung in die Fragestellung der Untersuchung S. 1
2.   Datenerhebung S. 36
3.   Die Auswertung und Interpretation der dialektsoziologischen Daten S. 88
4.   Die Auswertung und Interpretation der wahrnehmungsdialektologischen Daten S. 137
5.   Die Auswertung und Interpretation der dialektgeographischen Daten S. 172
6.   Synthese S. 377
 
Literatur S. 391
A.   Anhang S. 403
Index S. 421