IDS-Logo

Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache

Jahrbuch 2017:
Engelberg, Stefan / Lobin, Henning / Steyer, Kathrin / Wolfer, Sascha (Hrsg.): Wortschätze. Dynamik, Muster, Komplexität. Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2017. XXIV/326 S. - Berlin / Boston: de Gruyter, 2018.
ISBN: 978-3-11-057761-7, Preis: 99,95 €
Alternative Medien:
E-Book (PDF). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-057996-3, Preis: 99,95 €
E-Book (EPUB). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-057798-3, Preis: 99,95 €

→ Stefan Engelberg:
Veröffentlichungen | Profil

→ Henning Lobin:
Veröffentlichungen | Profil

→ Kathrin Steyer:
Veröffentlichungen | Profil

→ Sascha Wolfer:
Veröffentlichungen | Profil

Mit der Verfügbarkeit immer größerer und vielfältigerer Korpora wird im Übergang zum 21. Jahrhundert in der Lexikonforschung ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der korpuslinguistische Zugang zum Lexikon hat die Lexikografie mit einer neuen empirischen Basis versehen und die klassische Abgrenzung zwischen Lexikon und Grammatik wird in sprachtheoretischen Debatten zunehmend in Frage gestellt. Der vorliegende Band nimmt eine Positionsbestimmung dieser Entwicklungen vor. Er setzt ein mit der Diskussion zur Rolle des Lexikons im Sprachsystem. Im zweiten Teil, “Kookkurrenz und Konstruktion”, geht es um Phänomene, die über die Ebene des einzelnen Wortes hinausgehen und seit einiger Zeit immer größeres Interesse auf sich ziehen. Mentale Prozesse und Repräsentationen des Lexikons bilden den Fokus im Teil “Kognition und Semantik”. Mit “Komplexität und Dynamik” werden im vierten Teil zwei weitere zentrale Begriffe der aktuellen linguistischen Diskussion über das Lexikon thematisiert, bevor abschließend auch auf die Implikationen für Wortschatzforschung und Lexikografie eingegangen wird.

Inhaltsverzeichnis

Eichinger, Ludwig M.:
  Vorwort S. V
Engelberg, Stefan / Lobin, Henning / Steyer, Kathrin / Wolfer, Sascha:
  Muster, Dynamik, Komplexität – eine Einführung in den Gegenstand des Bandes S. IX
Lexikon und Grammatik
Müller, Stefan:
  Das Lexikon. Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum? S. 3
Boas, Hans C.:
  Zur Klassifizierung von Konstruktionen zwischen ‘Lexikon’ und ‘Grammatik’ S. 33
Stiebels, Barbara:
  Polysemie und Umdeutung satzeinbettender Prädikate S. 51
Kookkurrenz und Konstruktion
Gries, Stefan Th.:
  Operationalizations of domain-general mechanisms cognitive linguists often rely on: a perspective from quantitative corpus linguistics S. 75
Hilpert, Martin:
  Wie viele Konstruktionen stecken in einem Wortbildungsmuster?
Eine Problematisierung des Produktivitätsbegriffs aus konstruktionsgrammatischer Sicht
S. 91
Steyer, Kathrin / Hein, Katrin:
  Usuelle satzwertige Wortverbindungen und gebrauchsbasierte Muster S. 107
Kognition und Semantik
Schulz, Petra:
  Zur Semantik von Verben im Spracherwerb S. 133
Schulte im Walde, Sabine:
  Kognitive und Distributionelle Perspektiven auf deutsche Partikelverben S. 153
Hansen-Schirra, Silvia / Oster, Katharina / Nitzke, Jean / Gros, Anne-Kathrin:
  Die Rolle der Entropie im Übersetzungsprozess S. 175
Löbner, Sebastian:
  Barsalou-Frames in Wort- und Satzsemantik S. 189
Komplexität und Dynamik
Schmid, Hans-Jörg:
  Ein integratives soziokognitives Modell des dynamischen Lexikons S. 215
Geeraerts, Dirk:
  A lectometric definition of lexical destandardization S. 233
Müller-Spitzer, Carolin / Wolfer, Sascha / Koplenig, Alexander:
  Quantitative Analyse lexikalischer Daten
Methodenreflexion am Beispiel von Wandel und Sequenzialität 
S. 245
Wortschatz und Lexikografie
Mehler, Alexander / Gleim, Rüdiger / Hemati, Wahed / Uslu, Tolga:
  Skalenfreie online-soziale Lexika am Beispiel von Wiktionary S. 269
Meyer, Christian M.:
  Kollaborative Lexikografie: Strukturen, Dynamik und Zusammensetzung gemeinschaftlich erarbeiteter Wortschätze S. 293
Kunkel-Razum, Kathrin:
  Zwischen Instanz und Dudenhausen
Der Duden heute – Einblicke in die moderne Verlagslexikografie
S. 311
Möhrs, Christine / Müller-Spitzer, Carolin:
  Bericht über die Methodenmesse im Rahmen der IDS-Jahrestagung 2017 S. 319