OraLingua

Band 20:
Fofana, Gundula: Multimodale Instruktionen in der Physiotherapie. Eine Analyse verbaler und leiblicher Handlungsressourcen in Behandlungskontexten. 250 S. - Heidelberg: Winter, 2022.
ISBN: 978-3-8253-4860-1, Preis: 48,00 €
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Heidelberg: Winter. ISBN: 978-3-8253-8505-7, Preis: 48,00 €

In der Physiotherapie erlernen Patienten Übungen, um Erkrankungen des Bewegungsapparats durch Bewegung zu therapieren. Angeleitet werden sie hierzu durch multimodale Instruktionen, die als längere Instruktions‘sequenzen’ aus Direktiva, Korrekturen und Accounts gestaltet sind. Anhand eines Korpus aus Videoaufnahmen erforscht diese Arbeit erstmals die Instruktionspraxis in authentischen Physiotherapiesitzungen in Bezug auf die verbalen und leiblichen Praktiken des Instruierens.

Der Fokus der multimodalen Analysen liegt auf den Einsatzbedingungen und spezifischen instruktionalen Leistungen der einzelnen Handlungsressourcen (wie Sprache, Blick, Gestik, Demonstration, Berührung etc.) und ihrer genauen Realisierung. Insbesondere in der Erforschung taktiler Praktiken betritt die Studie Neuland in der Interaktionsanalyse. Die lückenlose Aufnahme ganzer Physiotherapieprozesse ermöglicht zudem Einblicke in die longitudinale Entwicklung von Instruktionsprozessen und deren Veränderung in Abhängigkeit vom ‚common ground‘ innerhalb längerer Interaktionsgeschichten.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Danksagung S. IX
 
1.   Einleitung S. 1
2.   Methodik – die multimodale Interaktionsanalyse S. 11
3.   Die Datengrundlage S. 13
4.   Instruktionen und motorisches Lernen – eine Darstellung der inter­disziplinären Forschungsergebnisse und Konzepte S. 19
5.   Körperberührung S. 45
6.   Handlungsstruktur und Beteiligungskonstellation in der physiothera­peutischen Interaktion S. 53
7.   Multimodales Instruieren in der Physiotherapie – die drei Instruktions­typen verbale Instruktion, leibliche Demonstration und Bewegungsführung S. 69
8.   Multimodale korrektive Verfahren in der physiotherapeutischen Bewegungsvermittlung S. 147
9.   Multimodale Accounts in instruktiven Sequenzen – Erklärungen zu Behandlungsmaßnahmen und Bewegungsaufträgen S. 189
10.   Fazit und Ausblick S. 227
11.   Literatur S. 235