Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik - Beihefte

Band 110:
Harm, Volker: Regularitäten des semantischen Wandels bei Wahrnehmungsverben des Deutschen. 247 S. - Stuttgart: Steiner, 2000.
ISBN: 3-515-07775-8

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MS 1915

Semantischer Wandel wird im Gegensatz zu phonologischem und morphologischem Wandel häufig als irregulär oder gar chaotisch angesehen. Die vorliegende Untersuchung hingegen zeigt an einem Korpus von Wandelerscheinungen bei Wahrnehmungsverben des Deutschen, daß semantischer Wandel nicht beliebig ist, sondern sehr wohl rekurrente Muster aufweisen kann. Methodisches Instrumentarium ist eine Beschreibungssprache, die durch einen wesentlich höheren Auflösungsgrad gekennzeichnet ist, als ihn die herkömmlichen, häufig sehr pauschalen Beschreibungkategorien bieten. Durch die Einbeziehung von parallelen semantischen Entwicklungen aus anderen Sprachen in die Korpusanalyse wird ferner ein Beitrag zu einer diachronen Typologie des semantischen Wandels geleistet.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Konventionen und Abkürzungen S. 10
Vorwort S. 13
Einleitung S. 15
 
I. Semantischer Wandel: eine Begriffsbestimmung
1.   Semiotische Relationen S. 18
2.   Die Interaktion von Konzept und Bedeutung bei semantischem Wandel S. 25
3.   Pragmatischer, konzeptueller und semantischer Wandel S. 28
4.   Zum Begriff ‘Wandel’ S. 29
5.   Die Alltäglichkeit semantischen Wandels S. 30
II. Regularitäten des semantischen Wandels
1.   ‘Gesetze des Bedeutungswandels’ S. 33
2.   Regularitäten des semantischen Wandels S. 35
III. Eine Beschreibungssprache für semantischen Wandel
1.   Die Beziehung zwischen Ausgangs- und Zielbedeutung S. 46
2.   Eine Beschreibungssprache für semantischen Wandel S. 62
IV. Praktische Probleme der diachronen Semantik
1.   Die Erschließung historischer Wortbedeutungen S. 75
2.   Zur Ermittlung der Bedeutungschronologie S. 79
V. Semantischer Wandel bei Wahrnehmungsverben des Deutschen
1.   Das Korpus S. 87
2.   Semantischer Wandel bei Wahrnehmungsverben: zum Stand der Forschung S. 108
3.   Semantischer Wandel bei Wahrnehmungsverben des Deutschen S. 120
VI. Schlußfolgerungen
S. 218
 
Literaturverzeichnis S. 225

Rezensionen

  • Lötscher, Andreas (2002): Rezension von: Volker Harm: Regularitäten des semantischen Wandels bei Wahrnehmungsverben des Deutschen. In: Beiträge zur Namenforschung 37.4. Heidelberg: Winter. S. 480-484.