Stauffenburg Linguistik

Band 80:
Steinberg, Reinhild: Lexikalischer Wandel und Polygenese: der Konzeptbereich KOPF. 376 S. - Tübingen: Stauffenburg, 2014.
ISBN: 978-3-95809-501-4

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QB 3090

Neuerungen im Wortschatz einer Sprache erfolgen meist auf der Basis bereits bestehender Aus­­drücke. Bei den dabei involvierten lexikalischen Wandelprozessen sind – anders als oft an­­ge­­nommen – durchaus gewisse Regelmäßigkeiten auszumachen. Für die Suche nach solch regel­haften Wandelmustern erweisen sich Er­kennt­nisse aus der Kognitiven Semantik sowie eine dia­chronisch-onomasio­logi­sche He­ran­gehensweise als äußerst aufschlussreich: So lassen Be­zeich­nungsparallelen, die in verschiedensten Sprachen auftreten und nicht durch ge­ne­­ti­sche, area­le und/oder kulturelle Einflüsse bedingt sind, das Wirken kog­ni­tiver Uni­versalien ver­muten, die lexi­kalische Innovationen immer wieder dieselben Pfade einschlagen lassen und bis zu einem gewissen Grad vorher­sehbar machen.

Dieses Phänomen der “lexikalischen Polygenese” wird in der vorliegenden Arbeit am Beispiel von Kör­per­­teil­­bezeichnungen und ihrer Entstehung in einem typologisch repräsentativen Sprachen­­­sample untersucht. Neu ge­gen­über an­deren Arbeiten zu uni­ver­sel­len Ten­denzen des lexi­kalisch-semantischen Wandels ist die hier zur An­wen­dung gebrachte Klas­si­fikation le­xi­­ka­lischer Wan­delprozesse hin­sicht­lich der involvierten se­man­tischen Re­latio­nen, Wort­bil­dungs­­­ver­fahren sowie ihrer Strati­fi­ka­tion (Erbwort vs. Ent­leh­nung). Dies erlaubt die Identifizierung gän­­giger und poly­ge­netisch auf­tretender lexi­­ka­li­scher Wan­del­ty­pen sowie zah­len­mä­ßig be­grenzter Be­zeich­nungsmuster. Die Arbeit liefert damit einen Beitrag zu einer diachronisch aus­gerichteten lexikalischen Ty­po­­­­logie sowie kognitiven Onomasiologie.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Abbildungsverzeichnis S. 13
Tabellenverzeichnis S. 15
Abkürzungen und typographische Konventionen S. 17
Einleitung S. 19
 
1.   Lexikalischer Wandel und Polygenese: der Konzeptbereich kopf S. 23
2.   Das LexiTypeDia-Sprachensample S. 39
3.   Das Filiationsmodell: die dreidimensionale Klassifikation lexikalischer Wandelprozesse S. 91
4.   Die LexiTypeDia-Datentypen S. 109
5.   Quantitative Datenauswertung S. 117
6.   Qualitative Auswertung: semantische Relationen S. 129
7.   Auswertung: semantische Relationen und Wortbildung S. 181
8.   Auswertung: Entlehnungen S. 195
9.   Qualitative Auswertung der Körperteilkonzepte S. 213
10.   Zusammenfassung und Ausblick S. 339
11.   Bibliographie S. 343
 
Anhang: Sprachenkürzel S. 369

Rezensionen

  • Szatmári, Petra (2016): Rezension von: Reinhild Steinberg: Lexikalischer Wandel und Polygenese: der Konzeptbereich KOPF. (Stauffenburg Linguistik, 80). In: Info DaF 43.2/3. München: iudicium Verlag. S. 364-366. Text