IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Stauffenburg Linguistik : : Bände 21 - 40 : : Band 27

Extern

Stauffenburg Linguistik

Band 27:
Deppermann, Arnulf / Spranz-Fogasy, Thomas (Hrsg.): be-deuten: Wie Bedeutung im Gespräch entsteht. 240 S. - Tübingen: Stauffenburg, 2006, 2. Auflage.
ISBN: 3-86057-755-1
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MS 1939

→ Arnulf Deppermann:
Veröffentlichungen | Profil

→ Thomas Spranz-Fogasy:
Veröffentlichungen | Profil

Dass Wörter feststehende, kontextfrei anzugebende Bedeutungen haben, war früher ein unumstößlicher Grundsatz der Linguistik. Die Beiträge diese Themenbandes untersuchen hingegen, wie Diskursteilnehmer Bedeutung im Kontext konstituieren und ihren Kommunikationspartnern vermitteln.

Inhaltsverzeichnis

Deppermann, Arnulf / Spranz-Fogasy, Thomas:
  Vorwort IDS-Publikationsserver
S. 7
 
Deppermann, Arnulf:
  Von der Kognition zur verbalen Interaktion: Bedeutungskonstitution im Kontext aus Sicht der Kognitionswissenschaften und der Gesprächsforschung IDS-Publikationsserver
S. 11
Kindt, Walther:
  Koordinations-, Konstruktions- und Regulierungsprozesse bei der Bedeutungskonstitution: Neue Ergebnisse der Dynamischen Semantik S. 34
Nothdurft, Werner:
  Embodiment und Stabilisierung -
Prinzipien interaktiver Bedeutungskonstitution
S. 59
Pevsner, Irina:
  Bedeutungskonstitution inkrementell S. 73
Hausendorf, Heiko:
  Intertextualität der Mündlichkeit
Kommunikationssemantische Überlegungen am Beispiel des Redens über soziale Gruppen
S. 81
Schwitalla, Johannes:
  Kohäsion statt Kohärenz
Bedeutungsverschiebungen nach dem Sprecherwechsel – vornehmlich in Streitgesprächen
S. 106
Franceschini, Rita:
  Bedeutungskonstitution mittels sequentieller Erwartungen (am Beispiel des "Quasi-Italienisch" von Deutschsprachigen) S. 119
Keim, Inken:
  Bedeutungskonstitution und Sprachvariation
Funktionen des ‘Gastarbeiterdeutsch’ in Gesprächen jugendlicher Migrantinnen
IDS-Publikationsserver
S. 134
Deppermann, Arnulf:
  Konstitution von Wortbedeutung im Gespräch: Eine Studie am Beispiel des jugendsprachlichen Bewertungsadjektivs assi IDS-Publikationsserver
S. 158
Birkner, Karin:
  "was mEinen Sie jetzt mit NUTzen."
Wortbedeutung als Gegenstand diskursiver Bedeutungskonstitution
S. 185
Spiegel, Carmen:
  "du musst mich erst mal überzeugen" -
Zum Prozess der Bedeutungskonstitution am Beispiel der ‘Argumentation’ in der Schüler-Lehrer-Interaktion
S. 203
Kern, Friederike:
  Die interaktive Aushandlung von Bedeutung am Beispiel des Begriffs Verantwortung in einem Bewerbungsgespräch S. 222
 
Transkriptionskonventionen GAT S. 236
Autoren S. 238

Rezensionen

  • Fischer, Kerstin (2003): Rezension von: Arnulf Deppermann/Thomas Spranz-Fogasy (Hgg.), be-deuten. Wie Bedeutung im Gespräch entsteht. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft 22.2. Organ der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. S. 246-250. Text