Stauffenburg Linguistik

Band 106:
Betz, Anica: Sprachwissenschaft authentisch vermitteln. Eine Studie zur Wissenschaftsvermittlung in Schülerlabor und Schule am Beispiel des Ruhrdeutschen. 374 S. - Tübingen: Stauffenburg, 2020.
ISBN: 978-3-95809-527-4

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. UD 1191

Authentizität ist ein Konzept, das häufig in Lehr-Lernkontexten und insbesondere im Hinblick auf das außerschulische Lernen in Zusammenhang mit einem anregenden, lernerorientierten Unterricht gesehen wird. So wurden in fremdsprachendidaktischen Studien bereits Effekte der Authentizität von Lernmaterial auf Motivation und Sprachkompetenz von Schülerinnen und Schüler nachgewiesen und auch beim außerschulischen Lernen in Schülerlaboren gilt die Authentizität als essentieller Bestandteil der dortigen Wissenschaftsvermittlung. Da das Konzept der Authentizität in Bezug auf germanistisch-sprachwissenschaftliche Lernangebote jedoch noch weitgehend unerforscht, aber eine Interessensförderung hinsichtlich grammatisch-sprachreflexiver Themen im Fach Deutsch erstrebenswert ist, widmet sich die vorliegende Untersuchung einer empirischen Überprüfung der Rolle der Authentizität bei der linguistischen Wissenschaftsvermittlung, mit dem Ziel, daraus Schlussfolgerungen für das außerschulische und schulische Lehren und Lernen im Fach Deutsch abzuleiten.

Vor diesem Hintergrund erfolgt eine Begriffsklärung und Modellierung der authentischen Wissenschaftsvermittlung aus interdisziplinärer Perspektive, in der die (vermeintliche) Authentizität der Lernumgebung von der individuell wahrgenommenen Authentizität der Lernenden abgegrenzt wird. Das Modell bildet den Ausgangspunkt für die Konzeption einer linguistischen Intervention zum Ruhrdeutschen, deren Wirkung auf die teilnehmenden Gymnasialschülerinnen und -schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe untersucht wird. Mittels einer begleitenden Fragebogenerhebung und zwei verschiedenen Interventionsgruppen werden u.a. die Authentizitätswahrnehmung, das Interesse und Fähigkeitsselbstkonzept der Schülerinnen und Schüler in Abhängigkeit von der Lernumgebung erfasst. Anliegen ist dabei, mehr über die Bedeutung der Authentizität beim linguistischen Lernen herauszufinden, aber auch zu überprüfen, ob von einer solchen Intervention positive Effekte auf Konstrukte wie das Interesse und Fähigkeitsselbstkonzept ausgehen können.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort S. 7
 
1.   Einleitung S. 9
2.   Theoretischer Teil S. 15
3.   Methodischer Teil S. 129
4.   Empirischer Teil S. 197
5.   Fazit S. 303
 
Literaturverzeichnis S. 313
Abbildungs- und Tabellenverzeichnis S. 333
Anhang S. 337