Materialien Deutsch als Fremdsprache

Band 84:
Middeke, Annegret (Hrsg.): Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache – Philologie – Berufsbezug. 229 S. - Göttingen: Universitätsverlag, 2010.
ISBN: 978-3-941875-79-1

21 Beiträge beleuchten germanistische Studiengänge im Ausland. Die Palette der Beiträge reicht von Länderberichten zu Standort- und Profilbeschreibungen, von allgemeinen, länderübergreifenden Gesichtspunkten zu spezifischen Einzelaspekten. Bei aller Vielfalt des Gegenstandes zeigen sich neben der elementaren Gemeinsamkeit, dass das Deutsche als Fremdsprache und Deutschland als fremde Kultur vermittelt werden, weitere Übereinstimmungen: Fast ausnahmslos befinden sich die Studiengänge in einer Umbruchsituation, in der über curriculare Reformen auch das Selbstverständnis des Faches neu verhandelt wird. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Praxisbezug, da die germanistische Ausbildung zunehmend als berufsvorbereitende Qualifizierung angesehen wird.

Inhaltsverzeichnis

Middeke, Annegret:
  Vorwort S. V
Übergreifende Aspekte
Roggausch, Werner:
  Einleitung S. 1
Burneva, Nikolina:
  Zur polyfunktionalen Ausbildung von Auslandsgermanisten S. 11
Germanistik in den Ländern
Schmidt, Gabriele:
  Das Deutschstudium an australischen Universitäten S. 23
Lee, Kishik:
  Reformversuche der südkoreanischen Germanistik: Rettung oder Beschleunigung ihres Untergangs S. 33
Qian, Minru:
  Zu den Profilen und Herausforderungen der heutigen Germanistik in China S. 43
Cothran, Bettina F.:
  Germanistische Studiengänge im globalen Kontext: Programme und Perspektiven in den USA S. 57
Gräfe, Florian:
  Germanistik und Deutsch als Fremdsprache in Mexiko S. 77
Babel, Reinhard / Castro, Ginette:
  Stand und Perspektiven der Germanistik in Chile S. 83
Hamida, Yamina:
  Germanistik und DaF in einer globalisierten Welt
Der Fall Algerien
S. 91
Fisch, Michael:
  "Germanistik und Selbsterfindung"
Über die Zukunft der deutschen Sprache in Tunesien
S. 103
Germanistische Standorte und Profile
Fomina, Sinaida:
  Deutsch als Fachfremdsprache für russische Bauingenieure und Architekten aus der Perspektive des Bologna-Prozesses S. 119
Matušková, Lenka:
  Germanistik an der Universität Pardubice
Vom Lehramt zum interkulturellen berufsorientierten Studium
S. 131
Kipiani, Irma / Kutschuchidse, Marina:
  Der MA-Studiengang DaF an der Zereteli-Universität Kutaissi: Profilierungsschwerpunkte. Entwicklungstendenzen S. 143
Leich, Karin:
  Ein Zwischenstandsbericht: zwei Jahre BA German as a Foreign Language an der GJU S. 151
Mering, Isabell:
  Kulturmittler und "Botschafter" der deutschen Sprache und Kultur: Universitäre Deutschlehrer-Ausbildung in Jordanien im Rahmen des Masterstudiengangs Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der GJU S. 155
Heming, Ursula:
  DaF-Aufbaustudium zur Förderung der Deutschlehrerausbildung in Italien: Entwicklung fremdsprachlicher Lehrerkompetenzen im Blended Learning-Format S. 163
Güler, Gülten:
  Das Konzept der Deutschlehrerausbildung in der Türkei: Ist- und Soll-Zustand analog den Bologna-Beschlüssen S. 169
Einzelaspekte
Gündogar, Feruzan:
  Das Modul Literatur im Studiengang Deutsch als Fremdsprache an den türkischen Universitäten
Grundlegendes und Experimentelles
S. 177
dos Santos Moura, Magali:
  Deutsch in Rio – Ein Überblick S. 191
Klema, Barbara:
  "Neuer Wind in alten Mauern" – der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen in Japan S. 199
Kjär, Uwe:
  Auslandsstudien im Curriculum germanistischer Studiengänge für DaF-Lehramtsanwärter in Schweden S. 209
Nachwort
Jung, Matthias:
  Nachwort und Ausblick: Verbandspolitische Perspektiven internationaler Studienreform im Fach Germanistik/DaF S. 215
 
Autorenverzeichnis S. 223

Rezensionen

  • Maeding, Linda (2013): Rezension von: Annegret Middeke (Hrsg.): Entwicklungstendenzen germanistischer Studiengänge im Ausland. Sprache – Philologie – Berufsbezug. (Materialien Deutsch als Fremdsprache 84). In: Info DaF 40.2/3. München: iudicium. S. 286-288. Text