IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 501 - 550 : : Band 524

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 524:
Nottbusch, Guido: Handschriftliche Sprachproduktion. Sprachstrukturelle und ontogenetische Aspekte. VI/166 S. - Tübingen: Niemeyer, 2008.
ISBN: 978-3-484-30524-3
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MB 1529
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-484-97071-7

Die Aufzeichnung des zeitlich-dynamischen Verlaufs der Wortschreibung erweitert aktuelle psycho- und neurolinguistische Modelle der schriftlichen Wortproduktion um den Prozessaspekt und trägt in erheblichem Umfang dazu bei, Rückschlüsse auf die beteiligten kognitiven Prozesse sowie deren Ablauf und Interaktion zu ziehen. Die Grundannahme ist, dass sich besondere Belastungen (z.B. durch orthographische Schwierigkeiten) im zeitlichen Verlauf niederschlagen und dadurch identifiziert werden können. Um diese Störungen zu erkennen, muss zunächst bekannt sein, wodurch sich der automatisierte Schreibprozess auszeichnet. Daher stützt sich die Analyse und Interpretation der Daten in dieser Untersuchung auf eine umfangreiche Darstellung der kinematischen und neurolinguistischen Grundlagen. Die entwickelte Methode wird auf Schreibungen einzelner Wörter durch Kinder im mittleren Schulalter angewendet. Durch die Zusammenführung der Verhaltensdaten mit den sprachlichen Eigenschaften der geschriebenen Wörter konnte das implizite Regelwissen der Kinder überprüft werden. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Dehnung und Schärfung.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
1.   Einleitung S. 1
2.   Zeitliche Strukturierung des Schreibprozesses S. 5
3.   Empirische Untersuchung der handschriftlichen Wortproduktion S. 69
4.   Der Aufbau orthographischer Repräsentationen und das verbale Arbeitsgedächtnis S. 125
5.   Zusammenfassung und Diskussion S. 143
6.   Literatur S. 147
7.   Appendix S. 161

Rezensionen