IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 401 - 450 : : Band 434

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 434:
Schindler, Heidrun: Das Verb >legen<. Eine Untersuchung seiner räumlich-konkreten Bedeutungsvarianten. XI/240 S. - Tübingen: Niemeyer, 2001.
ISBN: 3-484-30434-0
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QB 2275
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-092704-7

In diesem Band wird vor dem Hintergrund der Prototypentheorie die Bedeutungsvielfalt des Verbs legen in der Gegenwartssprache untersucht. Die Grundlage bildet ein umfangreiches Belegkorpus, das Daten aus verschiedenen Bereichen der geschriebenen Sprache enthält. Der erste Teil der Untersuchung grenzt das einfache Verb legen von komplexen Prädikatsausdrücken ab und unterscheidet Varianten von legen, die sich auf ein Geschehen im konkreten Raum beziehen, von abstrakten Verwendungsweisen. Im Hauptteil werden die einzelnen konkreten Verbvarianten ermittelt und anhand zahlreicher Beispielsätze unter Einbeziehung des syntaktischen Kontextes detailliert analysiert, wobei die Haupteinteilung der Varianten nach der syntaktischen Wertigkeit, nach den Selektionsmerkmalen des Subjekts und nach dem durch das Verb bezeichneten Sachverhaltstyp erfolgt. Die systematischen Beziehungen zwischen den Verwendungsweisen des Verbs werden in einem semantischen Netz dargestellt, aus dem unter Angabe der jeweils unterscheidenden semantischen Merkmale der Bedeutungszusammenhang der Varianten mit der Kernbedeutung hervorgeht. Den Abschluß bildet ein Ausblick auf die abstrakten Verwendungsweisen von legen.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Abkürzungsverzeichnis S. IX
Verzeichnis der Übersichten S. XI
Zielsetzung und Vorgehensweise
1.   Zielsetzung S. 3
2.   Vorgehensweise S. 5
Abgrenzung des Untersuchungsgegenstandes
1.   Konkreter versus abstrakter Raum S. 13
2.   Simplexverb versus Partikelverb S. 34
Analyse der räumlich-konkreten Bedeutungsvarianten von ‘legen’
I.   Dreiwertige Varianten S. 41
II.   Zweiwertige Varianten S. 144
III.   Einwertige Varianten S. 188
IV.   Überblick über die räumlich-konkreten Bedeutungsvarianten S. 192
Ausblick auf die abstrakten Verwendungsweisen
Schlussbemerkung S. 215
Literatur S. 217
Verzeichnis der Belegstellen S. 227

Rezensionen

  • Hundsnurscher, Franz (2004): Rezension von: Heidrun Schindler: Das Verb "legen". Eine Untersuchung seiner räumlich-konkreten Bedeutungsvarianten (Linguistische Arbeiten. 434). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 71.1. Stuttgart: Steiner. S. 86-87.

  • Kaufmann, Ingrid (2003): Rezension von: Heidrun Schindler, Das Verb 'legen'. In: Linguistische Berichte 195. Hamburg: Buske. S. 375-381.

  • von Bernus, Reinhard (2003): Rezension von: Heidrun Schindler: Das Verb ›legen‹. Eine Untersuchung seiner räumlich-konkreten Bedeutungsvarianten. (Linguistische Arbeiten 434). In: Info DaF 30.2/3. München: iudicium. S. 263-266. Text