IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 251 - 300 : : Band 290

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 290:
Schmid, Hans-Jörg: Cottage und Co., idea, start vs. begin. Die Kategorisierung als Grundprinzip einer differenzierten Bedeutungsbeschreibung. XI/289 S. - Tübingen: Niemeyer, 1993.
ISBN: 3-484-30290-9
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MS 1392
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-135577-1

Drei unterschiedliche Bereiche des englischen Lexikons werden einer detaillierten semantischen Analyse unterzogen, um aufzuzeigen, daß die Bedeutungsbeschreibung auf der Basis von Faktoren wie der Wortart und dem Abstraktionsgrad differenziert werden muß: Das Wortfeld der Bezeichnungen für Häuser als Beispiele für konkrete Nomina, das abstrakte Nomen idea, sowie start und im Kontrast dazu begin als Beispiele für Verben. Als theoretisches Fundament für die empirischen Untersuchungen dienen der Prototypenbegriff und Netzwerkvorstellungen der Kategorisierung, die zusammen mit anderen für die Semantik relevanten kognitiven Aspekten in einem Forschungsüberblick am Anfang des Buches kritisch diskutiert werden.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort S. IX
Typographische Konventionen S. X
 
1.   Einleitung S. 1
2.   Kognitive Grundlagen der Kategorisierung S. 6
3.   Sprachliche Kategorien: Vier Problemkreise S. 81
4.   Cottage and Co.: Kognitive Semantik und Wortfeldtheorie am Beispiel des Wortfelds der Häuserbezeichnungen S. 121
5.   Idea: Kognitive Semantik im Umgang mit abstrakten Nomina S. 165
6.   To start vs. to begin: kognitive Semantik und Synonymenvergleich S. 220
7.   Ergebnisse S. 270
 
Literatur S. 273
Namenregister S. 284
Sachregister S. 287