IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 251 - 300 : : Band 272

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 272:
Lutz, Angelika: Phonotaktisch gesteuerte Konsonantenveränderungen in der Geschichte des Englischen. IX/316 S. - Tübingen: Niemeyer, 1991.
ISBN: 3-484-30272-0
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MC 500
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-135387-6

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort S. IX
Einleitung S. 1
I. Konsonantisches Segment und phonotaktische Position: Die Geschichte des englischen /h/
A.   Das /h/ als universell schwacher und schwächungsanfälliger Sprachlaut S. 19
B.   Das /h/ in der englischen Sprachgeschichte S. 21
C.   Zusammenfassung S. 67
II. Konsonantisches Segment und phonotaktische Position: Parallelentwicklungen bei den übrigen stimmlosen Frikativen des Germanischen in der Geschichte des Englischen
A.   Universelle Eigenschaften der Frikative S. 75
B.   Erste Anzeichnen paralleler Schwächungs-, Schwund- und Ersetzungsprozesse im Altenglischen S. 78
C.   Der dentale Frikativ in der englischen Sprachgeschichte S. 80
D.   Der labiodentale Frikativ S. 128
E.   Der alveolare Frikativ S. 141
F.   Zusammenfassung S. 146
III. Veränderungen in der Coda akzentuierter Silben
A.   Die schwache Coda als universell präferierte Struktur S. 149
B.   Codaschwächungsprozesse in akzentuierten Silben in der Geschichte des Englischen S. 151
IV. Veränderungen im Kopf akzentuierter Silben
A.   Universelle Strukturpräferenzen für den Kopf akzentuierter Silben S. 195
B.   Kopfstrukturveränderungen im Englischen und in den übrigen germanischen Sprachen S. 223
Schlußbemerkungen
A.   Zusammenfassung der Ergebnisse S. 277
B.   Parallelen bei Vokalveränderungen in der Geschichte des Englischen S. 282
C.   Mutmaßungen S. 286
 
Literatur S. 289