Germanistische Linguistik

Heft 110-111:
Welke, Klaus / Sauer, Wolfgang W. / Glück, Helmut (Hrsg.): Die deutsche Sprache nach der Wende. XII/179 S. - Hildesheim / Zürich / New York: Olms, 1992.
ISBN: 3-487-09627-7

Diese Zeitschrift ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. Z 3210

Inhaltsverzeichnis

Vorwort S. V
 
Welke, Klaus:
  Deutsche Sprache BRD/DDR – Reflexion in der Linguistik der DDR S. 1
Fleischer, Wolfgang:
  DDR-typische Benennungen und ihre Perspektive S. 15
Braun, Peter:
  "Erichs Krönung" im "Palazzo Protzi" – Zur Rolle alltagssprachlicher Kritik vor der Wende S. 35
Schlosser, Horst Dieter:
  Mentale und sprachliche Interferenzen beim Übergang der DDR von der Zentralplanwirtschaft zur Marktwirtschaft S. 43
Ludwig, Klaus-Dieter:
  Zur Sprache der Wende – Lexikologisch-lexikographische Beobachtungen S. 59
Augst, Gerhard / Sauer, Wolfgang W.:
  Der Duden – Konsequenzen aus der Wende? S. 71
Pätzold, Jörg:
  Zwischen Indirektheit und Sprachlosigkeit – Der Umgang der Presse in der DDR zwischen dem Stern-Interview Hagers und Oktober 89 mit der Wirklichkeit des real Existierenden S. 93
Bickes, Hans:
  Sozialpsychologisch motivierte Anmerkungen zur Rolle der deutschen Sprache nach der "Einigung" S. 111
Liebe Reséndiz, Julia:
  Woran erkennen sich Ost- und Westdeutsche? – Eine Spracheinstellungsstudie am Beispiel von Rundfunksendungen S. 127
Glück, Helmut:
  Aktuelle Beobachtungen zum Namen Deutsch S. 141
 
Anhang S. 173

Rezensionen

  • Girnth, Heiko (1993): Rezension von: Klaus Welke / Wolfgang W. Sauer / Helmut Glück (Hgg.): Die deutsche Sprache nach der Wende. In: Muttersprache 3/103. Wiesbaden: Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS). S. 279-281.
  • von Papen, Manuela (1994): Rezension von: Klaus Welke, Wolfgang W. Sauer, Helmut Glück (Hrsg.): Die deutsche Sprache nach der Wende. (Germanistische Linguistik 110-111). In: Info DaF 21.2/3. München: iudicium. S. 375-377.