Diverse Veröffentlichungen

Dang-Anh, Mark (Hrsg.): Politisches Positionieren. Sprachliche und soziale Praktiken. 309 S. - Heidelberg: Winter, 2023.
ISBN: 978-3-8253-4913-4
(= Akademiekonferenzen 33)
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Heidelberg: Winter. ISBN: 978-3-8253-8544-6

Politisches Positionieren ist eine elementare sprachliche und soziale Praxis. Wo und wie wir uns und andere in der Gesellschaft verorten, ist eine alltäglich verhandelte Frage. Positionierungen werden dabei sowohl explizit thematisiert und kontrovers diskutiert als auch beiläufig durch sprachliche Praktiken hervorgebracht. Im Zentrum von Positionierungen stehen Aushandlungen sozialer Identität. Doch nicht nur persönliche Identitäten werden durch Positionierungen konstituiert, stabilisiert oder umgedeutet, auch die Gesellschaft ist durch die sprachlichen Positionierungspraktiken ihrer Mitglieder unmittelbar oder mittelbar betroffen.

Die Beiträge des Bandes betrachten diese Schnittstelle zwischen Interaktion und Diskurs aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven und erörtern, wie Positionierungen vollzogen werden, ob bzw. inwiefern sie politisch sind und in welchen wechselseitigen Zusammenhängen sie zu gesellschaftlichen, sozialen und politischen Arrangements und Ordnungen stehen.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
Dang-Anh, Mark:
  Politische Positionierung
Sprachliche und soziale Praktiken der ­Relationalitätskonstitution
IDS-Publikationsserver
Verlag
S. 7
Positionierungsforschung: Theorie und Methoden
Spitzmüller, Jürgen:
  Metapragmatische Positionierung
Reflexive Verortung zwischen Interaktion und Ideologie
S. 39
Angermuller, Johannes:
  Der Brexit und seine Subjektpositionen
Soziale und sprachliche Prozesse der Subjektivierung im Diskurs
S. 67
Merten, Marie-Luis:
  Positionierungen epistemisch, evidential, deontisch
Linguistische Methoden der konstruktionsgrammatischen Stance-Forschung
S. 99
Politisches Positionieren und Normativität
Pritzlaff-Scheele, Tanja:
  Praktiken als normative politische Positionierungen S. 123
Weiser-Zurmühlen, Kristin:
  Zur Rekonstruktion diskursiver Orientierung an Normen durch die Analyse von Positionierungspraktiken in Gesprächen über Serien S. 139
Politisches Positionieren im Nationalsozialismus
Scholl, Stefan:
  Selbstpositionierungen vor dem Hintergrund ‘problematischer’ politischer Vergangenheit
Eingaben von ehemaligen Sozialisten, Logenmitgliedern und weiteren Akteuren während des Nationalsozialismus
IDS-Publikationsserver
Verlag
S. 163
Garz, Detlef:
  Politisches Positionieren zwischen äußeren Vorgaben, biographischen ­Basispositionen und individuellen Wahlentscheidungen – Autobiographien von Emigrant:innen aus NS-Deutschland und Österreich S. 183
Positionieren im professionellen Politikbetrieb
Lobin, Henning:
  Sprachpolitik der Parteien in den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2021 IDS-Publikationsserver
Verlag
S. 203
Scheffer, Thomas:
  Politische Position
Von Notwendigkeiten und Möglichkeiten diskursiver Realisierung
S. 213
Politisches Positionieren in Polittalkshows
Janich, Nina / Lautenschläger, Sina / Rhein, Lisa / Roth, Kersten Sven:
  Unbehagen und (politische) Positionierungen
Wie Wissenschaftler:innen sich (nicht) positionieren
S. 223
Völker, Hanna / Spiess, Constanze:
  “Wir reden über die wie über Ungeziefer” – sprachliche Positionierungspraktiken im Migrationsdiskurs S. 247
Politisches Positionieren und Gegensätze
Klug, Nina-Maria:
  Wer ist (nicht) deutsch und warum?
Kontradiktorisches Positionieren im Kontext nationaler Identität und rassistisch-diskriminierender Praxis
S. 269
Diewald, Gabriele:
  Der ‘richtige’ Platz der Linguistik – ein Essay S. 293
 
Autor:innenverzeichnis S. 305