IDS-Logo

Forschungsberichte des Instituts für deutsche Sprache

Band 28:
Raabe, Horst (Hrsg.): Trends in kontrastiver Linguistik II. 307 S. - Tübingen: Narr, 1976.
Preis: 27,00 € (Fotomech. Nachdruck)
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. M 480/Bd.2 [Online] IDS-Publikationsserver: urn:nbn:de:bsz:mh39-18549

Inhaltsverzeichnis

  Einleitung: Konzeptionen der angewandten kontrastiven Linguistik S. 1
Zabrocki, Tadeusz:
  Überlegungen zu den sogenannten theoretischen kontrastiven Studien S. 75
Krzeszowski, Tomasz P.:
  Über einige linguistische Beschränkungen der klassischen kontrastiven Linguistik S. 107
Gussmann, Edmund:
  Wie lassen sich phonologische Regeln vergleichen? S. 119
Szwedek, Aleksander:
  Die Rolle der Satzbetonung bei der Interpretation der Referenzidentität im Englischen und im Polnischen S. 137
Lipinska, Maria:
  Einige Unterschiede zwischen dem Englischen und dem Polnischen auf der Ebene des elementaren Satzmusters S. 151
Marton, Waldemar:
  Kontrastive Analyse im Fremdsprachenunterricht S. 165
Chitoran, Dumitru:
  Kontrastive Analyse: Andere Fragen als die nach der linguistischen Theorie und der Untersuchungsmethodologie S. 177
Slama-Cazacu, Tatiana:
  Kontrastive Anaylse 'in abstracto' oder die Funktion des Zusammentreffens sprachlicher Systeme im Lerner? (Kontrastive Analysen im Licht der Psycholinguistik) S. 189
Golopentia-Eretescu, Sanda:
  Grammatiken kontrastiert S. 209
Vasiliu, Emanoil:
  Zur Bedeutung einiger Fragepartikel im Rumänischen und im Englischen S. 223
Pana, Gabriela / Petrovanu, Alexandra:
  Verben mit zwei nicht-präpositionalen Objekten in der Oberflächenstruktur S. 237
Slama-Cazacu, Tatiana:
  Die Regularisierung: Eine der Univeralien beim Spracherwerb S. 255
Verwendete Zeichen und Abkürzungen S. 305

Zugeordnete Veröffentlichungen