IDS-Logo

Studien zur Deutschen Sprache

Forschungen des Instituts für Deutsche Sprache

Band 45:
Kämper, Heidrun / Klosa, Annette / Vietze, Oda (Hrsg.): Aufklärer, Sprachgelehrter, Didaktiker: Johann Christoph Adelung (1732-1806). 293 S. - Tübingen: Narr, 2008.
ISBN: 978-3-8233-6401-6, Preis: 72,00 €
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QE 964

→ Heidrun Kämper:
Veröffentlichungen | Profil

→ Annette Klosa-Kückelhaus:
Veröffentlichungen | Profil

→ Oda Vietze:
Veröffentlichungen | Profil

Der vorliegende Band enthält die Beiträge eines Kolloquiums am Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, in dem das komplexe und moderne Werk sowie das systematische Arbeiten Johann Christoph Adelungs gewürdigt wurde.

Die Beiträger und Beiträgerinnen stellen das kulturgeschichtliche Denken Adelungs, sein lexikographisches Werk, seine grammatischen, orthographischen und stilistischen Arbeiten unter spezifischen Fragestellungen dar: Adelungs durch Herder inspiriertes Verständnis von Kulturgeschichte bildet gleichsam das Prinzip seiner Arbeit. In Beispielen wird die Adelung-Rezeption ebenso beschrieben wie die Bedeutung seines Werks für die heutige sprachhistorische Forschung. Dass Adelung mit seinen Arbeiten in verschiedene Spannungsfelder einzuordnen ist, machen diejenigen Beiträge deutlich, die ihn als Traditionalisten und als Vertreter der beginnenden Moderne zeigen, als Sprachgelehrten mit präskriptiven und deskriptiven Anliegen, als konservativen Denker und Aufklärer zugleich. Insgesamt gibt der Band einen Überblick über die Komplexität von Adelungs Schaffen und über den aktuellen Stand der Forschung.

Leseprobe

Einleitung

Inhaltsverzeichnis

Kämper, Heidrun / Klosa, Annette / Vietze, Oda:
  Einleitung IDS-Publikationsserver
S. 7
 
Henne, Helmut:
  "Kritik der deutschen Sprache" – Adelungs linguistisches Werk S. 11
Schmidt, Hartmut:
  Johann Christoph Adelung über den langen Weg der Sprache von "roher Naturmusik" bis zum "Band der Geschlechter und Völker" IDS-Publikationsserver
S. 29
Kämper, Heidrun:
  "Sprache und Cultur in dem genauesten Verhältnisse" – Kulturgeschichte und Lexikographie bei Johann Christoph Adelung IDS-Publikationsserver
S. 67
Scharloth, Joachim:
  Adelung und seine Gegner. Zur Bedeutung geschichtsphilosophischer Kategorien für die Sprachkunde der Spätaufklärung S. 89
Wiesinger, Peter:
  Die Rezeption und Wirkung von Johann Christoph Adelungs "Grammatisch-kritischem Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart" in Österreich S. 115
Pfefferkorn, Oliver:
  Adelungs Wörterbuch und die historische Semantik S. 141
Vietze, Oda:
  "Es ist daher in Ansehung der fremden Wörter die weise Mittelstraße nothwendig" – Adelungs Fremdwortkonzeption IDS-Publikationsserver
S. 161
Voeste, Anja:
  Präskription und Deskription – Adelungs Grammatiken zwischen Tradition und Moderne S. 179
Ewald, Petra:
  Das orthographische Werk Adelungs – Deskription im Dienste der Ususlegitimierung S. 193
Ziegler, Evelyn:
  Eine Frage des Geschmacks? Adelungs Sprachnormtheorie im Kontext des zeitgenössischen Geschmacksdiskurses S. 215
Eichinger, Ludwig M.:
  Vom Glück, Regeln zu befolgen – Adelung im Stil des 18. Jahrhunderts IDS-Publikationsserver
S. 247
 
Verzeichnis der sprachwissenschaftlichen Werke von Johann Christoph Adelung S. 271
Namenregister S. 291

Rezensionen