Linguistische Studien des ZISW

Reihe A - Arbeitsberichte

Band 96:
Karl, Ilse: Linguistische Probleme der zweisprachigen Lexikographie. Eine Nachlese praktischer Wörterbucharbeit. 94 S. - Berlin: Akademie der Wissenschaften der DDR, Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, 1982.
ISSN: 0138-4694

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. H 726/Bd.96

Auszug aus den Vorbemerkungen

Die vorliegende Arbeit versteht sich als Versuch, an konkreten Beispielen aus der Wörterbucharbeit Vorstellungen zu entwickeln, wie bestimmte Fragen auf der Grundlage semantiktheoretischer Erkenntnisse gelöst und bisher intuitiv erarbeitete Kritierien und Kategorien der Lexikographie linguistisch untermauert und schärfer gefaßt werden können. Indem die Wörterbucharbeit in praxi den Ausgangspunkt für diese Studien bildet, bleibt es nicht aus, daß die Vorschläge für die lexikographische Bearbeitung des Wortschatsmaterials nicht ganz frei von Kompromissen sind, da sie gleichsam zwischen Innovation und Tradition vermitteln.

Inhaltsverzeichnis

1.   Vorbemerkungen S. 1
2.   Zum Typ des Wörterbuches S. 3
3.   Die Wortliste S. 8
4.   Material und Methode S. 27
5.   Die Entsprechung – eine Form der Bedeutungspräsentation in zweisprachigen Wörterbüchern S. 33
6.   Bezeichnen vs. Bedeuten von Sprachzeichen und ihre Relevanz in der Lexikologie S. 54
7.   Zur Bildlichkeit chinesischer Wortschatzelemente und Probleme der Äquivalenz S. 67
8.   Organisation der Wörterbuchbeiträge S. 71
9.   Resümee S. 77
 
Anmerkungen S. 79
Abkürzungen und Symbole S. 89
Literaturverzeichnis S. 90