VarioLingua

Nonstandard - Standard - Substandard

Band 44:
Albert, Georg / Franz, Joachim (Hrsg.): Zeichen und Stil. Der Mehrwert der Variation. Festschrift für Beate Henn-Memmesheimer. 229 S. - Frankfurt am Main / Berlin / Bern / Bruxelles / New York / Oxford / Wien: Lang, 2013.
ISBN: 978-3-631-64404-1

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. E 714
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Frankfurt am Main / Berlin / Bern / Bruxelles / New York / Oxford / Wien: Lang. ISBN: 978-3-653-02959-8

Sprache ist stets eingebettet in historische Situationen, in denen Akteure spezifische Interessen verfolgen. Die Auswahlentscheidungen, die sie dabei bezüglich sprachlicher Zeichen treffen, sind soziolinguistisch interpretierbar. Der Fokus auf Varianten als interpretierbare Zeichen führt dann auch zur Einsicht in die unterschiedliche Interpretierbarkeit sprachlicher Zeichen je nach sozio-kulturellem Kontext. Sprachliche Handlungen in ihrem sozio-kulturellen Kontext zu interpretieren ohne auf verallgemeinerbare Aussagen über die Struktur einer Sprache zu verzichten, stellt für die Sprachwissenschaft noch immer eine lohnende Herausforderung dar. Der Band vereint Beiträge, die sich zu dieser Herausforderung positionieren und sich mit den unterschiedlichen Ansätzen in den Forschungsarbeiten von Beate Henn-Memmesheimer beschäftigen.

Inhaltsverzeichnis

Albert, Georg / Franz, Joachim:
  Zeichen und Stil. Der Mehrwert von Variation S. 7
Olitskaya, Daria:
  Verbindungswege zwischen Mannheim und Tomsk S. 11
Variation und Stil
Albert, Georg:
  Wissenschaftliche Schreibstile S. 17
Heringer, Hans Jürgen:
  Parasitäre Redeverben und Evidenzialität S. 29
Dialekte und Mehrsprachigkeit
Plewnia, Albrecht:
  Norddeutsch – Plattdeutsch – Friesisch
Der norddeutsche Sprachraum aus der Sicht linguistischer Laien
IDS-Publikationsserver
S. 43
Klein, Julia Elisabeth:
  Moselfränkisch als Lebensgefühl
Inszenierung regionaler Identität im semantischen Raum
S. 63
Berend, Nina:
  Über verschollene Dialekte und flexible Sprecher
Am Beispiel eines Mutter-Tochter-Gesprächs im russlanddeutschen Migrationskontext
IDS-Publikationsserver
S. 81
Kärchner-Ober, Renate:
  That's our language – Sprachliche Handlungen in einem multilingualen Kontext: Beispiel Malaysia S. 95
Werbung, Variation und Lebensstile
Gredel, Eva:
  Werbeslogans als Kondensat der Erlebnisgesellschaft S. 111
Polajnar, Janja:
  Quadratisch, praktisch, saugudd. – Variation von rekontextualisierten Werbeslogans
Eine korpusbasierte Untersuchung bekannter deutscher Werbeslogans im elektronischen Zeitungskorpus des DeReKo
S. 125
Kultursemiotik
Tikhonova, Natalia:
  Metaphernforschung in Russland S. 145
Lang, Erika / Werlen, Luise:
  Multimediale Variation und informelles Lernen: Soziosemiotik der Heavy-Metal-Szene aus soziolinguistischer und Kulturmanagement-Perspektive S. 159
Sprachliche Variation und literarische Texte
Devran, Serap:
  Kommunikation, Sprache und soziales Milieu in den Dramen “Heimarbeit” und “Mensch Meier” von Franz Xaver Kroetz S. 181
Nikonova, Natalia E.:
  Wasilij A. Žukovskijs Elegie “More” / “Das Meer” in deutschen Übersetzungen: Mehrwert der Variation S. 195
Link, Heike / Smailagić, Vedad:
  Zur Entwicklung von Techniken der Nameneinführung in der deutschen Literatur S. 211
 
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren S. 229