Stauffenburg Linguistik

Band 78:
Selig, Maria / Morlicchio, Elda / Dittmar, Norbert (Hrsg.): Gesprächsanalyse zwischen Syntax und Pragmatik. Deutsche und italienische Konstruktionen. 318 S. - Tübingen: Stauffenburg, 2016.
ISBN: 978-3-86057-123-1

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MG 5810

Der Austausch zwischen italienischen Germanisten und deutschen Italianisten erscheint vor dem Hintergrund der aktuellen Situation der Fremdsprachenphilologien an den Universitäten und der Situation der beiden Sprachen im jeweiligen Schulsystem besonders dringlich. Als Thematik einer solchen Zusammenarbeit bietet sich die aktuelle Diskussion konstruktionsgrammatischer Themen an, die in mehrfacher Hinsicht den Dialog zwischen der italienischen und der deutschen Wissenschaft fördern kann. Die interkulturelle Schnittstelle zwischen deutscher Italianistik und italienischer Germanistik war in den letzten Jahrzehnten stets eine Quelle gegenseitiger Anregungen und Anlass zu interdisziplinären Projekten. So hat die deutsche Italianistik/Romanistik durch ihre sprachvergleichende Ausrichtung Wichtiges zur Erforschung der gesprochenen Sprache beigetragen. In der italienischen Germanistik wurden die konversationanalytischen Anregungen aus der deutschen Germanistik aufgenommen und in eigenen, zum Teil durch die Fremdsprachendidaktik geprägten Ansätzen weiter ausgearbeitet. Die von der Konstruktionsgrammatik angeregte kritische Reflexion über die grammatiktheoretischen Annahmen formaler Syntaxtheorien kann von diesen Entwicklungen profitieren. Die Auseinandersetzung mit authentischen Daten des gesprochenen Italienischen und Deutschen und die Analyse der Formulierungsarbeit in realen Konversationssituationen unterschiedlichster Typik kann das Bild des Zusammenspiels zwischen vorläufigen, maximal flexiblen ad-hoc-Konstruktionsbildungen und dem Rückgriff auf routinisierte und ganzheitlich abgespeicherte Konstruktionen weiter differenzieren und zu einem neuen, komplexeren Verständnis syntaktischer Strukturen beitragen.

Inhaltsverzeichnis

Selig, Maria / Dittmar, Norbert / Morlicchio, Elda:
  Konstruktionen und Interaktion, oder: Gesprächsanalyse zwischen Syntax und Pragmatik S. 7
Koch, Peter (Bearbeitet von Maria Selig und Markus Ising):
  Konstruktionsgrammatik – Sprachvergleich – Sprachtypologie S. 17
Russo, Valentina / Dittmar, Norbert:
  Konstruktionen konversationeller Vagheit in deutschen und italienischen Gesprächen S. 43
Eufe, Rembert:
  diciamo era per dire insomma che quindi
Konstruktionen mit dire im gesprochenen Italienisch im Vergleich zu Konstruktionen mit sagen im gesprochenen Deutsch
S. 71
Fuschi, Laura:
  Die Interpretation von Diskursmarkern: Funktionen und Kontexte S. 113
Waltereit, Richard:
  Linke und rechte Peripherie im Italienischen S. 133
Drescher, Martina:
  chi cazzo se lo ricorda – Konstruktionen der Intensivierung im Italienischen S. 149
Katelhön, Peggy:
  Verbale Progressivkonstruktionen – ein italienisch-deutscher Sprachvergleich S. 169
Müller, Frank Ernst:
  Syntaktische Kollaboration – Formen und Funktionen in einem italienischen Corpus S. 189
Costa, Marcella:
  Thematisierung von Verstehen in der Fremdsprache – eine multimodale Analyse am Beispiel der internationalen Touristenführung S. 225
Cinato, Lucia:
  Ricostruire il senso. Strategie traduttive nell'interpretazione simultanea dal tedesco all'italiano S. 245
Koesters Gensini, Sabine E.:
  Morphologische Polysemie und Prosodie in der gesprochenen italienischen Gegenwartssprache: Perspektiven und Herausforderungen an die Konstruktionsgrammatik S. 273
Moroni, Manuela Caterina:
  Funktionen des steigend-fallenden Intonationsverlaufs in Bergamo S. 285
Leoni, Federico Albano:
  Da Philipp Wegener a Karl Bühler. Una linea interrotta e ripresa S. 301
 
Informationen zu den Autorinnen und Autoren S. 315