IDS-Logo

Extern

Linguistik - Impulse & Tendenzen

Band 2:
Geideck, Susan / Liebert, Wolf-Andreas (Hrsg.): Sinnformeln. Linguistische und soziologische Analysen von Leitbildern, Metaphern und anderen kollektiven Orientierungsmustern. VIII/350 S. - Berlin / New York: de Gruyter, 2003.
ISBN: 978-3-11-017883-8
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MS 2020
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-020195-6

Der Band untersucht aus verschiedenen Perspektiven die Genese, Funktionsweise und Wirkung von sprachlich vermittelten gesellschaftlichen Leitbildern. Diese sprachlichen Realisationen von diskursprägenden Denkmustern können linguistisch als Schlüsselwörter oder Metaphern erfasst werden. Die hier vorgelegten Studien untersuchen an einer Fülle von Einzelbeispielen, wie Leitbilder in kompakten, kommunizierbaren und positiv besetzten sprachlichen Formeln verdichtet werden und wie diese Formeln den Bestand an kollektiv geteilten Wert- und Normalitätsvorstellungen festigen und weiterverbreiten. Die allen Beiträgen zugrunde liegende These ist, dass Subjekte die 'objektive' Wirklichkeit durch Versprachlichung, also durch Kommunikation erst 'erschaffen'. Durch die Zusammenführung von Theoremen der Soziologie und der Linguistik erarbeiten die Autoren eine neue Sichtweise im Hinblick auf den Prozess der Leitbildentwicklung und damit des 'Weltentwurfs'. Sie können u. a. zeigen, dass ein gesellschaftliches Leitbild seine größte (unbewusste) Wirkmächtigkeit gerade dann entfaltet, wenn die öffentliche Diskussion über seine Relevanz abgeebbt ist, d.h., wenn sich keine sprachlichen Manifestationen im öffentlichen Diskurs mehr beobachten lassen.

Der Band enthält u. a. Beiträge von Brigitte Aulenbacher, Susan Geideck, Karsten Kassner, Josef Klein, Wolf-Andreas Liebert, Andreas Musolff, Tilla Siegel, Franc Wagner, Petra Wassermann und Martin Wengeler.

Inhaltsverzeichnis

Danksagung S. V
Einleitung
Geideck, Susan / Liebert, Wolf-Andreas:
  Sinnformeln
Eine soziologisch-lingustische Skizze
S. 3
Theoretische Konzepte
Siegel, Tilla:
  Denkmuster der Rationalisierung
Ein soziologischer Blick auf Selbstverständlichkeiten
S. 17
Kassner, Karsten:
  Soziale Deutungsmuster – über aktuelle Ansätze zur Erforschung kollektiver Sinnzusammenhänge S. 37
Wengeler, Martin:
  Argumentationstopos als sprachwissenschaftlicher Gegenstand
Für eine Erweiterung linguistischer Methoden bei der Analyse öffentlicher Diskurse
S. 59
Liebert, Wolf-Andreas:
  Wissenskonstruktion als poetisches Verfahren
Wie Organisationen mit Metaphern Produkte und Identitäten erfinden
S. 83
Machtvolle Sinnformeln
Aulenbacher, Brigitte:
  Rationalisierungsleitbilder – wirkmächtig, weil machtvoll und machbar S. 105
Klein, Josef:
  Universität als Unternehmen S. 119
Hroch, Nicole:
  Metaphern von Unternehmern S. 125
Sinnformeln in Organisationen
Wassermann, Petra:
  Leitbildwandel und Gewerkschaften – institutionentheoretische Überlegungen aus Anlass einer empirischen Fallstudie S. 155
Nazarkiewicz, Kirsten:
  Praxis der Leitbildentwicklung – eine ethnolinguistische Perspektive auf die Versprachlichung von Werten einer Organisation S. 177
Bogner, Alexander:
  “Unsere Aufgabe ist es halt, ganz klare Grenzen zu ziehen” – Gestaltungszwänge und professionelle Handlungsorientierungen in der Humangenetik S. 199
Geideck, Susan:
  Leitbilder und organisationaler Wandel
Diskutiert am Beispiel der Reform der bundesdeutschen Kommunalverwaltungen
S. 225
Sinnformeln crosskulturell
Musolff, Andreas:
  Metaphor scenarios in political discourse in Britain and Germany S. 259
Keller, Reiner:
  Kultur als Diskursfeld S. 283
Die Gegenwart der Vergangenheit
Wagner, Franc:
  Metaphernszenarien in der Zwangsarbeiter-Kontroverse S. 309
Jäkel, Olaf:
  Die Geschichte der Konzeptualisierung von Wissenschaft als Entwicklungsgeschichte eines metaphorischen Szenarios S. 323
 
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren S. 343
Sachregister S. 347