IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 501 - 550 : : Band 504

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 504:
Remberger, Eva-Maria: Hilfsverben. Eine minimalistische Analyse am Beispiel des Italienischen und Sardischen. XIII/305 S. - Tübingen: Niemeyer, 2006.
ISBN: 978-3-484-30504-5
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. NA 854
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-089169-0

Diese Arbeit stellt eine Anwendung des Minimalist Program von Chomsky (1995) auf das universalsprachlich relevante Phänomen der Auxiliarität, hier eingegrenzt auf verbale Auxiliarität, dar. Dabei werden ausführliche minimalistische Analysen der Hilfsverbkonstruktionen zweier romanischer Sprachen, des Italienischen und des Sardischen, geliefert. Neben dem theoretischen Rahmen der Generativen Grammatik, für den im Laufe der Arbeit einige Modifikationen vorgeschlagen werden, werden auch grammatikalisierungstheoretische Ansätze bei der Analyse und Interpretation von Hilfsverben berücksichtigt. Es zeigt sich, dass der Grad der Auxiliarität eines Verbs stark von dem Ort, an dem es in die Derivation eingefügt wird, abhängig ist. Letzterer wiederum ist durch die Merkmalsspezifizierungen der funktionalen Kategorien bestimmt. In einem minimalistisch reduzierten Ansatz wie dem vorliegenden werden nur die funktionalen Kategorien C°, T° und Pr° berücksichtigt. Letztere, der Kopf einer Prädikationsphrase, wird (nach Bowers 1993) als generalisierte Nachfolgekategorie der "kleinen v" eingeführt und kodiert jegliche, also nicht nur verbale Prädikation. In den genannten funktionalen Kategorien können temporale, modale, aspektuelle und, im Falle von Pr°, auch die Argumentstruktur bestimmende Merkmale für das Erscheinen von Hilfsverben verantwortlich sein.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort S. IX
Abkürzungsverzeichnis S. XI
 
1.   Einführung S. 1
2.   Stand der Forschung S. 17
3.   Methodischer Rahmen: Konzepte und Konsequenzen des minimalistischen Ansatzes S. 51
4.   Hilfsverben und sprachliche Zeitorganisation S. 103
5.   Analyse der Hilfsverben anhand des Italienischen S. 131
6.   Hilfsverben im Standarditalienischen: Besonderheiten S. 183
7.   Hilfsverben im Sardischen: Besonderheiten S. 229
8.   Zusammenfassung und Ausblick S. 283
 
Bibliographische Angaben S. 297