IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 451 - 500 : : Band 458

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 458:
Ortmann, Albert: Kategorien des Nomens. Schnittstellen und Ökonomie. IX/163 S. - Tübingen: Niemeyer, 2002.
ISBN: 3-484-30458-8
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QA 3068
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-091862-5

Das Spannungsfeld von Explizitheit und Sprachökonomie kennzeichnet die Morphologie ebenso wie andere sprachliche Strukturebenen. In der vorliegenden Arbeit ist die Ökonomie nicht nur auf der Ebene des Untersuchungsgegenstandes das Leitmotiv, sondern auch bei der Analyse, die nach redundanzfreien Repräsentationen der untersuchten Phänomene strebt. Grundthese ist, daß sich die Phänomene nur unter Einbeziehung der verschiedenen Strukturebenen, also auch von Semantik, Syntax und Phonologie, angemessen erklären lassen. Im Einzelnen werden die Kategorien Definitheit, Attribution und Numerus behandelt: Eine umfassende Untersuchung der definiten Artikelformen der Balkansprachen Bulgarisch, Rumänisch und Albanisch zeigt, daß es sich nicht etwa um Klitika handelt, sondern daß sie alle Eigenschaften von Suffigierung erfüllen. Die Verbindung eines Nomens mit einem Attribut erfordert in vielen Sprachen semantische Transparenz in Form einer morphologischen Markierung am Nomen. Entsprechende Suffixe z.B. im Persischen und Kurdischen werden als Evidenz für die kompositionale Natur von Modifikation gewertet. In Sprachen wie Ungarisch mit nur einer Pluralmarkierung in der Nominalphrase ist die Forderung nach Ökonomie stärker gewichtet als die nach morphologisch-semantischer Explizitheit. In einer optimalitätstheoretischen Analyse wird die Rolle von Ökonomie bei der Kongruenzmorphologie und ihre Implikationen für eine constraintbasierte Flexionstheorie herausgearbeitet.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
1.   Einleitung: Funktionale Kategorien des Nomens S. 1
2.   Determination durch Affigierung: der postnominale definite Artikel der Balkansprachen S. 8
3.   Die morphologische Lizensierung von Modifikatoren des Nomens: Evidenz für Argumenterweiterung S. 49
4.   Numeruskongruenz und Ökonomie im ‘Sprachtyp Ungarisch’ S. 97
5.   Schluss S. 156
 
Literaturverzeichnis S. 159

Rezensionen

  • Trommer, Jochen (2006): Kurzrezension von: Albert Ortmann: Kategorien des Nomens. Schnittstellen und Ökonomie. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft 25.1. Organ der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. S. 158-160. Text