IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 401 - 450 : : Band 442

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 442:
Joppen-Hellwig, Sandra: Verbklassen und Argumentlinking. Nicht-kanonische Argumente, Expletiva und vierstellige Kausativa in Ergativ- versus Akkusativsprachen. X/251 S. - Tübingen: Niemeyer, 2001.
ISBN: 3-484-30442-1
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QA 2943
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-091511-2

In dieser Monographie werden die Verbklassen und Argumentrealisierung in Sprachen mit jeweils drei strukturellen Linkern (Kasus oder Kongruenz) untersucht. Die behandelten Sprachen gehören unterschiedlichen Sprachtypen an: Deutsch verfügt über ein Akkusativsystem, Baskisch über ein Ergativsystem und Georgisch über ein Splitsystem. Neben kanonischen Verbklassen, d.h. intransitiven, mono- und ditransitiven Verben, werden vor allem Verben mit expletiven Argumenten behandelt, Verben mit nicht-kanonischen Argumenten, wie etwa zweistellige Verben mit Dativargument (z.B. helfen oder folgen), und Verben, die mehr Argumente aufweisen als strukturelle Linker zur Verfügung stehen, wie etwa vierstellige Kausativa. Die Untersuchungen zeigen, daß sich die Sprachtypen nicht nur hinsichtlich der Verwendung von Akkusativ versus Ergativ auf charakteristische Weise unterscheiden, sondern auch hinsichtlich der Realisierung von Expletiva, nicht-kanonischen Argumenten und vierstelligen Verben.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort S. VII
Glossar S. IX
 
1.   Einleitung S. 1
2.   Theoretische Grundlagen S. 5
3.   Linkingsysteme S. 20
4.   Nicht-kanonische Argumente S. 66
5.   Expletive Argumente S. 153
6.   Vierstellige Verben S. 199
7.   Fazit: Prinzipien des Argumentlinkings S. 233
 
Anhang I: Baskische Kasus und finite Verbformen S. 237
Anhang II: Georgische Kasus und finite Verbformen S. 240
Literatur S. 243