IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Linguistische Arbeiten : : Bände 351 - 400 : : Band 387

Extern

Linguistische Arbeiten

Band 387:
Kröger, Bernd J.: Ein phonetisches Modell der Sprachproduktion. XI/308 S. - Tübingen: Niemeyer, 1998.
ISBN: 3-484-30388-5
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MC 80
Alternatives Medium:
E-Book (PDF). Berlin / New York: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-091975-2

Dieses Buch behandelt alle phonetischen Aspekte der Sprachproduktion: Im ersten Kapitel werden Funktion und Modellierung der Sprechwerkzeuge beginnend mit der Lunge über den Kehlkopf bis hin zum Mund- und Nasenraum beschrieben. Es werden Modelle der Aerodynamik und Akustik, also zur Berechnung von Luftdruck und Luftstrom im Sprechapparat vorgestellt. Es werden Geometrie und Bewegungsmöglichkeiten der Artikulatoren, also z.B. der Stimmlippen, der Zunge und der Lippen erläutert. Im zweiten Kapitel wird auf die Problematik der Steuerung der Artikulatoren eingegangen. Dabei wird neben der segmentalen Lautrealisierung auch die Realisierung von Betonung und Intonation (Satzmelodie) diskutiert. Im dritten und vierten Kapitel werden die vom Autor explizit realisierten Modelle der Sprechwerkzeuge und der Steuerung der Artikulatorbewegungen vorgestellt. Bei der Modellierung der Sprechwerkzeuge wird neben der Auswirkung der Zungen- und Lippenbewegungen auf die Lautqualität insbesondere die Realisierung der Stimmlippenschwingung und damit der Stimmqualität beschrieben. Es wird auch auf die Realisierung unterschiedlicher Phonationstypen eingegangen. In den weiteren Kapiteln werden Vor- und Nachteile der Modelle in Hinblick auf die Realisierung von beliebigen Lautfolgen des Deutschen, von Koartikulation und von Akzentuierung und Intonation beschrieben. Es wird ein Verfahren zur Ermittlung von Modellparametern aus Meßdaten von realen Lippen- und Zungenbewegungen vorgestellt. Ferner wurde die Qualität der generierten akustischen Signale evaluiert. Insbesondere wird auch auf die Realisierung von segmentalen Angleichungen und Tilgungen (Assimilationen und Elisionen), wie sie in fließender Rede besonders bei hohem Sprechtempo auftreten, eingegangen.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort und Danksagung S. XI
 
1.   Einleitung S. 1
I. Theoretischer Teil
2.   Zur Modellierung der Sprechwerkzeuge S. 7
3.   Zur Steuerung der Sprechwerkzeuge S. 46
II. Experimenteller Teil
4.   Das implementierte phonetische Modell der Sprachproduktion PHOPRO: Die Sprechwerkzeuge S. 75
5.   Das implementierte phonetische Modell der Sprachproduktion PHOPRO: Die Steuerung S. 112
6.   Experimentelle Untersuchungen I: Perzeptive Evaluierung und akustische Analysen S. 153
7.   Experimentelle Untersuchungen II: Messung von Artikulatorbewegungen S. 175
III. Ein gestischer Ansatz zur prosodischen Steuerung
8.   Prosodische Aspekte der Steuerung: Modellierung artikulatorischer Phänomene S. 223
9.   Prosodische Aspekte der Steuerung: Modellierung phonatorischer Phänomene S. 242
10.   Diskussion und Ausblick S. 254
 
Literaturverzeichnis S. 269
Anhang S. 286