Eurogermanistik

Europäische Studien zur deutschen Sprache

Band 23:
Marillier, Jean-François / Dalmas, Martine / Behr, Irmtraud (Hrsg.): Text und Sinn. Studien zur Syntax und Deixis im Deutschen und Französischen. Festschrift für Marcel Vuillaume zum 60. Geburtstag. XX/355 S. - Tübingen: Stauffenburg, 2007.
ISBN: 3-86057-383-7

Dieser Band ist im IDS verfügbar:

[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. E 629

Marcel Vuillaume gehört zu den kreativsten Köpfen auf dem Gebiet der Deixis- und der Tempuslinguistik. Im Rahmen seiner zahlreichen Arbeiten über das Deutsche und das Französische hat er fruchtbare Kontakte mit Kollegen in ganz Europa geknüpft. Der vorliegende Band spiegelt diese vielfältigen Beziehungen wider: Die Mehrzahl der hier versammelten Beiträge hat einen gemeinsamen Nenner, nämlich die engen Beziehungen zwischen Linguistik und Text, und gruppiert sich um die zwei Hauptpole Syntax und Deixis.
Die sprachlichen Fakten werden hier sowohl als abstrakte Phänomene der langue betrachtet als auch in ihrer tatsächlichen Verwendung in Texten untersucht.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber S. IX
Lebenslauf des Jubilars S. XI
Veröffentlichungen des Jubilars (bis 2005) S. XIII
Syntax: vom Wort zum Text
Baudot, Daniel:
  Wahrnehmungsverben und syntaktische Strukturen: externe vs. interne Perspektive
Die Spezifizität der Struktur er sah, wie
S. 1
Behr, Irmtraud:
  Bemerkungen zu temporalen Angaben am linken und rechten Satzrand in der Übersetzungspraxis französisch – deutsch S. 11
Eichinger, Ludwig M.:
  Gibt es einen unbestimmten Artikel im Plural – und warum nicht? IDS-Publikationsserver
S. 25
Krause, Maxi:
  Zum Status von Infinitiv und von zu – historisch betrachtet S. 43
Kauffer, Maurice:
  Wie wird ein Text aufgebaut?
Zur Rolle der Makrokomposita und der Kompositionsnetze
S. 49
Lefèvre, Michel:
  Was darf es sein?
Überlegungen zur semantischen "Leere" des Pronomens es
S. 67
Schecker, Michael / Hentrich-Hesse, Thomas:
  Proformen: (Kon)Textorganisation und Rezeptionssteuerung bei Alzheimer-Demenz S. 79
Deixis
Tempus und Modus
Gallèpe, Thierry:
  Pour une grammaire temporelle des didascalies S. 95
Kleiber, Georges:
  Le gérondif en chantant … et en se rasant S. 119
Leirbukt, Oddleif:
  Über prospektiv-retrospektive Konstruktionen mit partiziphaltigen Konjunktiv II-Formen als Ausdruck von "Vergangenheit in der Zukunft" S. 133
Marillier, Jean-François:
  Zur Definition des Imperativs S. 149
Mellet, Sylvie:
  La valeur aspectuelle du présent S. 167
Valentin, Paul:
  Als sie mir gesagt hat, dass sie schwanger ist
Oder: Wie hält's man heute mit Modus und Tempus?
S. 181
Deixis und Polyphonie
Eroms, Hans-Werner:
  Perspektivische Verschiebungen in modernen deutschen Erzähltexten S. 193
Fois-Kaschel, Gabriele:
  Poetische Deixis und Utopie am Beispiel von Rilkes Ball-Gedicht S. 211
Pérennec, Marie-Hélène:
  Brauchen wir diese Verfassung? – vom politischen Umgang mit Demonstrativartikeln S. 225
Recanati, François:
  D'un contexte à l'autre S. 235
de Cornulier, Benoît:
  Discours direct ou indirect libre, libre ou dépendant, et reproduction énonciative ou référentielle S. 251
Schnitzer, Nathalie:
  Stünden sie wieder vorm Haus? – Sie stünden
Zwischen direkter und indirekter Rede: Dialoge in Christa Wolfs Was bleibt
S. 263
Lexik
Cortès, Colette:
  Dann, ein lehrreicher Textsteuerungsmarkierer S. 275
Dalmas, Martine:
  Wie plattgesessene Currywürste und nassgepisste Klodeckel entstehen
Wahlverwandtschaften der 3. Art
S. 291
Métrich, René:
  Wirklich und tatsächlich: zur Unterscheidung zweier vermeintlicher Synonyme S. 305
Blickpunkte auf die Fremdsprache
Faucher, Eugène:
  Témoignage d'un bilingue précoce soustractif S. 319
Schanen, François:
  Deutsch als Fremdsprache in Frankreich: die Syntax unter dem Druck der Semantik S. 331
 
Anschriften der Autoren/Autorinnen S. 353