IDS-Logo

Extern

Beiträge zur Namenforschung - Beihefte

Neue Folge

Beiheft 50:
Möller, Reinhold: Nasalsuffixe in niedersächsischen Siedlungsnamen und Flurnamen in Zeugnissen vor dem Jahre 1200. 146 S. - Heidelberg: Winter, 1998.
ISBN: 3-8253-0697-6

Hiermit erscheint die dritte Monographie von einem Typus der niedersächsischen Siedlungsnamen und Flurnamen. Bereits im Jahre 1979 wurden im Beiheft 16 der Beiträge zur Namenforschung NF die eingliedrigen Namen vorgelegt und 1992 folgten im Beiheft 43 die Dentalsuffixnamen. Von diesen beiden Typen konnte die weitaus größte Zahl der Namen eindeutig als germanisch eingestuft werden. Dagegen sind die Nasalsuffixnamen überwiegend bereits einer vorgermanischen, wohl voreinzelsprachlichen Schicht zugehörig.

Die Namenartikel sind alphabetisch geordnet, beginnend mit den urkundlichen Namenbelegen, die oft, wenn es zur Namendeutung als hilfreich erscheint, durch den dafür notwendigen Kontext erweitert werden. Die nachfolgende Deutung wird meist eingeleitet durch topographische Hinweise auf die Umgebung, etwa ob sie trocken, erhöht, sumpfig oder flußläufig ist. Auch die Namen in der näheren Nachbarschaft werden zur Deutungshilfe herangezogen.

Den Abschluß des Werkes bildet ein zusammenfassender Rückblick zur etymologischen Zuordnung der Namen mit einer Auflistung der Namenwurzeln, der lautlichen Entwicklung der Konsonanten und Vokale und mit Hinweisen zur Namenkomposition, dazu eine Auflistung der vorkommenden Grundwörter sowie Hinweise zu Fugen Vokalen, zu Suffixen, zur Flexion und zur sprachlichen Reduzierung und späteren Restituierung von Namen mit möglichem Namenwandel.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Abkürzungen S. 11
Literatur S. 13
 
I. Einleitung
S. 25
II. Namen mit Nasalsuffixen
1.   Namen mit dem Suffix -m-(n-) S. 27
2.   Namen mit dem Suffix -n- S. 34
III. Zusammenfassender Rückblick auf die mit Nasalsuffix gebildeten Namen
1.   Die Motivierung und etymologische Zuordnung der Namen S. 137
2.   Lautliches S. 140

Weitere Veröffentlichungen zu diesem Thema