IDS-Logo

Studien zur Deutschen Sprache

Forschungen des Instituts für Deutsche Sprache

Band 70:
Konopka, Marek / Fuß, Eric: Genitiv im Korpus. Untersuchungen zur starken Flexion des Nomens im Deutschen. 283 S. - Tübingen: Narr, 2016.
ISBN: 978-3-8233-8024-5, Preis: 108,00 €
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QA 4500 [Online] IDS-Publikationsserver: urn:nbn:de:bsz:mh39-47350

→ Marek Konopka:
Veröffentlichungen | Profil

→ Eric Fuß:
Veröffentlichungen | Profil

Die Beschreibung und Modellierung grammatischer Variation, d.h. von Instanzen, in denen eine Funktion oder Bedeutung durch mehrere, miteinander konkurrierende Formtypen ausgedrückt werden kann, stellt eine Herausforderung sowohl für Grammatikografie als auch Grammatiktheorie dar. Die vorliegende Doppelstudie zur starken Genitivflexion und ihrem Wegfall entwickelt neue korpusorientierte Zugänge zu dieser Problematik. Quantitative und inferenzstatistische Methoden ermöglichen nicht nur eine detaillierte und empirisch fundierte Beschreibung der Distribution der einschlägigen Markierungsvarianten (-s, -es, -ens, -Ø, Apostroph). Sie sind auch das geeignete Rüstzeug, die Hypothesen der bisherigen Forschung zu evaluieren und die sehr zahlreichen sprachlichen und außersprachlichen Einflussfaktoren präzise zu hierarchisieren, um einem konsistenten Gesamtmodell der Variation in diesem Teilbereich der Grammatik näher zu kommen.

Inhaltsverzeichnis

mehr anzeigen
Vorwort S. 9
 
1.   Einführung S. 13
2.   Endungsvariation (von Marek Konopka) S. 41
3.   Endungslose Genitive (von Eric Fuß) S. 141
4.   Gesamtbild S. 245
5.   Literatur S. 265
6.   Anhang S. 271