IDS-Logo

Konvergenz und Divergenz

Sprachvergleichende Studien zum Deutschen

Band 5:
Dalmas, Martine / Fabricius-Hansen, Cathrine / Schwinn, Horst (Hrsg.): Variation im europäischen Kontrast. Untersuchungen zum Satzanfang im Deutschen, Französischen, Norwegischen, Polnischen und Ungarischen. VI/297 S. - Berlin / Boston: de Gruyter, 2016.
ISBN: 978-3-11-044347-9, Preis: 99,95 €
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. NB 251 [Online] IDS-Publikationsserver: urn:nbn:de:bsz:mh39-46990
Alternative Medien:
E-Book (PDF). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-044461-2
E-Book (EPUB). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-043573-3

→ Horst Schwinn:
Veröffentlichungen | Profil

Der Sammelband zur typologisch und kontrastiv vergleichenden grammatischen Erforschung und Beschreibung des Satzanfangs des Deutschen und vier seiner Kontrastsprachen ist ein Ergebnis eines Forschungsnetzwerks, bestehend aus dem Institut für Deutsche Sprache (Mannheim) und Forschergruppen verschiedener europäischer Universitäten.

Unter Berücksichtigung insbesondere morphosyntaktischer und informationsstruktureller Aspekte werden die satztopologischen Unterschiede der typologisch recht heterogenen Sprachen bzw. Sprachfamilien unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet. Die Untersuchungen werden korpusbasiert durchgeführt, wobei sich die Hälfte der Beiträge auf aufbereitete POS-getaggte Wikipedia-Korpora stützt.
Die quantitativ ausgerichteten Korpusanalysen ermöglichen einen genauen Einblick in die unterschiedlichen Strukturmerkmale der betreffenden Sprachen sowie in sprachübergreifende Textmerkmale, und die qualitativen Untersuchungen zeigen Ähnlichkeiten und Abweichungen bei bestimmten Verfahren, die sich morphosyntaktisch niederschlagen und besonders am Satzanfang relevant sind.

Insgesamt erlauben die Beiträge Hypothesen zu topologisch und informationsstrukturell markierten Satzanfängen und zu Präferenzen in den jeweiligen Sprachen, aber auch zu möglichen Konstanten und Gemeinsamkeiten, was – auf differenziertere Korpora erweitert – für die Bereiche Sprache und Kognition sowie computergestützte Übersetzung ein großer Gewinn sein dürfte.

Inhaltsverzeichnis

Dalmas, Martine / Fabricius-Hansen, Cathrine / Schwinn, Horst:
  Einleitung: Kontrastivität/Satzanfang/Korpus IDS-Publikationsserver
S. 1
 
Augustin, Hagen:
  Quantitative Untersuchungen zum deutschen Vorfeld und seinen Äquivalenten in sechs verschiedensprachigen Wikipedia-Korpora IDS-Publikationsserver
S. 9
Uzonyi, Pál / Dabóczi, Viktória:
  Quantitative Korpusuntersuchungen zur Phrasenstruktur von deutschen und ungarischen linken Feldern S. 53
Fabricius-Hansen, Cathrine:
  Unbestimmtheit im Vorfeld
Deutsche und norwegische Wikipedia-Artikel im Vergleich
S. 75
Adam, Séverine / Delettres, Cécile:
  Textstrategische Funktion indefiniter Komplement-NPs am Satzanfang
Eine kontrastive Untersuchung Dt./Frz.
S. 119
Gyuris, Beáta:
  Topiktests und Topikpositionen im Ungarischen: Ergebnisse und theoretische Bewertung einer Korpusanalyse S. 157
Vinckel-Roisin, Hélène / Marschall, Gottfried R.:
  Die Verteilung des Geltungsrahmens auf topologische Felder: deutsche und französische Strategien im Vergleich S. 189
Bassola, Péter / Schwinn, Horst:
  Markierte Vorfeldbesetzungen im Deutschen IDS-Publikationsserver
S. 229
Błachut, Edyta:
  Intraphrasale Permutation innerhalb der nominalen Initialphrase: ein deutsch-polnischer Vergleich S. 261
Cirko, Lesław:
  Zur Überpräsenz unbegründeter Demonstrativpronomina im linken Feld polnischer gesprochener Sätze S. 275
 
Die Autoren und Autorinnen S. 295