IDS-Logo

Germanistische Sprachwissenschaft um 2020

Band 1:
Wöllstein, Angelika / Gallmann, Peter / Habermann, Mechthild / Krifka, Manfred (Hrsg.): Grammatiktheorie und Empirie in der germanistischen Linguistik. XII/622 S. - Berlin / Boston: de Gruyter, 2018.
ISBN: 978-3-11-049097-8, Preis: 99,95 €
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. H 767/Bd.1
Alternative Medien:
E-Book (PDF). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-049099-2
E-Book (EPUB). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-049104-3    → Open Access

→ Angelika Wöllstein:
Veröffentlichungen | Profil

Mit Fragestellungen und kritischen Diskussionen zu Paradigmen, Methoden und Zielen stellt der Sammelband eine Positionsbestimmung zur Grammatiktheorie und Empirie in der germanistischen Linguistik dar. Die Beiträge umfassen ein breites Spektrum an Themen zwischen deskriptiver Vollständigkeit und grammatischer Modellierung, die seit einiger Zeit die Diskussion bestimmen, Entwicklungen aufzeigen und aus Forschungsdesideraten heraus für das Fach neue Perspektiven eröffnen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort S. VII
 
Wöllstein, Angelika / Gallmann, Peter / Habermann, Mechthild / Krifka, Manfred:
  Einleitung und inhaltliche Übersicht S. 1
I. Grammatiktheorie und Evidenz
Primus, Beatrice:
  Grammatiktheorie und Psycholinguistik S. 9
Haider, Hubert:
  Grammatiktheorien im Vintage-Look – Viel Ideologie, wenig Ertrag S. 47
II. Sprach- und Grammatikmodelle
Zimmermann, Thomas Ede:
  Intensionen, Typen und Modelle S. 95
Müller, Stefan:
  Und? Was läuft sonst so? S. 117
III. Grammatik, Korpus(linguistik) und Variation
Konopka, Marek:
  Korpuslinguistik, Grammatiktheorie, Grammatikographie S. 151
Fuß, Eric:
  Sprachliche Variation S. 185
Gries, Stefan Th.:
  Zur Identifikation von Mehrwortausdrücken: ein Algorithmus, seine Validierung und weiterführende Überlegungen S. 225
Lenz, Alexandra N.:
  Syntaktische Variation aus areallinguistischer Perspektive S. 241
IV. Kontrastive Grammatik, Typologie und Wandel
von Stutterheim, Christiane:
  Kontrastive Analyse 2020: Neue Horizonte S. 281
Stolz, Thomas:
  Deiktische Antworten auf räumliche Fragen S. 309
Fleischer, Jürg:
  Perspektiven der Grammatiktheorie: Sprachwandel S. 331
V. Grammatikographie
Breindl, Eva:
  Grammatikographie: Deskriptive Grammatik S. 355
Hennig, Mathilde:
  Wie funktional sind Grammatiken des Deutschen? S. 383
Thurmair, Maria:
  An der Schnittstelle von DaF und Germanistischer Sprachwissenschaft S. 409
VI. Grammatik an den Schnittstellen
Holler, Anke:
  Textstrukturen: Was bleibt S. 435
Gutzmann, Daniel / Schumacher, Petra B.:
  Schnittstelle Semantik-Pragmatik S. 471
Alexiadou, Artemis / Müller, Gereon:
  Externe Argumente und quantifikationale Variabilität im deutschen Passiv S. 511
Raffelsiefen, Renate:
  Phonologische Abstraktheit und symbolische Repräsentation S. 549
Fuhrhop, Nanna:
  Graphematik des Deutschen im europäischen Vergleich S. 587
 
Register S. 671
Autorinnen und Autoren S. 621