IDS-Logo

Wissenschaftliche Einzelveröffentlichungen im IDS-Verlag

Donalies, Elke: Gut gefringst ist halb gewonnen. Zehn Plädoyers für einen freien und freundlichen Umgang mit der Wortbildung. Illustriert von Katrina Franke. Mit einem Vorwort von Ludwig M. Eichinger. 80 S. - Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, 2004.
ISBN: 3-922641-88-1, Preis: 9,50 €
Diese Veröffentlichung ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. QA 3315

→ Elke Donalies:
Veröffentlichungen | Profil

→ Ludwig M. Eichinger:
Veröffentlichungen | Profil

[Fingerzeig] Zur Direktbestellung besuchen Sie bitte unseren Online-Webshop.

Wortbildung ist ein zentrales Phänomen der deutschen Sprache. Insofern verwundert es nicht, wenn Wortbildungsprodukte immer wieder Gegenstand der Sprachkritik sind. In zehn Plädoyers werden entsprechende Steine des sprachlichen Anstoßes aufgehoben und von verschiedenen Seiten betrachtet – im Sinne eines freundlichen und freien Umgangs mit der Wortbildung.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort S. 7
Was ist Wortbildung? S. 9
Was wollen die zehn Plädoyers? S. 13
 
I.   Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskaptitänskompositabildungsexpertenrunde S. 15
II.   Der blitzdumme Obertan S. 21
III.   Den Mammufanten aus dem Ei pellen S. 25
IV.   Bittersüßes S. 31
V.   Staubsaufer und Sündfluten S. 35
VI.   Gut gefringst ist halb gewonnen S. 41
VII.   Liebes und Böses S. 51
VIII.   Der maskulistische Hexerich S. 55
IX.   Azubi mit Abi S. 59
X.   Hippes Sterbing S. 63
 
Wortregister S. 69
Zitierte Literatur S. 75