IDS-Logo
Startseite : : Publikationen : : Katalog - extern : : Sprache und Wissen : : Bände 21 - 30 : : Band 29

Katalog - extern

Sprache und Wissen

Band 29:
Wengeler, Martin / Ziem, Alexander (Hrsg.): Diskurs, Wissen, Sprache. Linguistische Annäherungen an kulturwissenschaftliche Fragen. VI/344 S. - Berlin / Boston: de Gruyter, 2018.
ISBN: 978-3-11-054997-3
Dieser Band ist im IDS verfügbar:
[Buch] IDS-Bibliothek: Sig. MS 2794
Alternative Medien:
E-Book (PDF). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-055185-3
E-Book (EPUB). Berlin / Boston: de Gruyter. ISBN: 978-3-11-055001-6

Unter linguistisch-epistemologischen Vorzeichen widmet sich der Band zentralen Aspekten der Trias Sprache, Wissen und Diskurs. Dies geschieht in systematischer Auseinandersetzung mit dem vielschichtigen Konzept einer linguistischen Epistemologie. Im Einzelnen stehen folgende Forschungsfelder im Vordergrund: historische Semantik und Frame-Semantik; bedeutungstheoretische Grundlagen; Sprache und (Welt-)Wissen, Sprache als Medium der Wirklichkeitskonstruktion; Sprachtheorie und Sprachverstehenstheorien: verstehensrelevantes Wissen, linguistische Hermeneutik; Rechtslinguistik; Diskurstheorie und diskurssemantische Analysen; öffentlicher Sprachgebrauch: semantische Grundfiguren, politische "Begriffe".
Die AutorInnen des Sammelbandes greifen unterschiedliche Gesichtspunkte aus diesen zusammenhängenden Feldern auf, um zu zeigen, wie einerseits theoretische, methodologische und empirische Aspekte einer linguistischen Epistemologie zur fruchtbaren Weiterentwicklung der Germanistischen Linguistik beigetragen haben und in welche Richtungen diese andererseits ausgebaut wie auch empirisch erprobt werden (können).

Inhaltsverzeichnis

Wengeler, Martin / Ziem, Alexander:
  Zur Einleitung: Dietrich Busse und die Beiträge dieses Bandes S. 1
Publikationen von Dietrich Busse S. 11
Teil I: Theoretische Grundlegungen
Teubert, Wolfgang:
  Dietrich Busse und ich: zwischen Kopf und Diskurs S. 31
Ziem, Alexander:
  Der sprachbegabte Mensch ist doch nicht kopflos: Einige Probleme eines radikalen Antikognitivismus S. 63
Gardt, Andreas:
  Eigentlichkeit. Eine Universalie der Sprachreflexion S. 89
Liedtke, Frank:
  Frames, Skripte und pragmatische Templates S. 115
Teil II: Empirische Studien
Niehr, Thomas:
  Das Unsagbare sagbar machen
Immunisierungsstrategien im öffentlichen Diskurs
S. 139
Spieß, Constanze:
  Selbst- und Fremdpositionierungsaktivitäten in Migrations- und Zuwanderungsdiskursen am Beispiel der Konzepte Burka und Vollverschleierung S. 161
Felden, Michaela:
  Recht als Hypertext
Der Einfluss des Europarechts auf das Hypertextnetz in der deutschen Jurisprudenz am Beispiel des Entstehungskontextes des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)
S. 193
Felder, Ekkehard:
  Anmaßungsvokabeln: Sprachliche Strategien der Hypertrophie oder der Jargon der Anmaßung S. 215
Teil III: Programmatische Perspektiven
Kuck, Kristin:
  Metaphorische Szenarien
Eine Analyseeinheit der linguistischen Epistemologie
S. 243
Wengeler, Martin:
  Resilienz und Diskurslinguistik
Zur Erforschung der Resilienz-Ressource Wissen in Wirtschafts- und Umweltkrisen seit den 1970er Jahren
S. 271
Roth, Kersten Sven:
  Verortung
Zu Konstruktionen einer argumentativ-auktorialen Origo in laienlinguistisch-sprachkritischen Texten
S. 295
Warnke, Ingo H. / Acke, Hanna:
  Ist Widerspruch ein sprachwissenschaftliches Objekt? S. 319