IDS-Logo

Katalog - extern

Stauffenburg Einführungen

Band 34:
Hagemann, Jörg / Staffeldt, Sven (Hrsg.): Pragmatiktheorien II. Diskursanalysen im Vergleich. Ca. 196 S. - Tübingen: Stauffenburg, 2018 (in Vorbereitung).
ISBN: 978-3-95809-416-1

Im Band “Pragmatiktheorien II. Diskursanalysen im Vergleich” demonstrieren namhafte Vertreter verschiedener Spielarten der Diskursanalyse ihre Analysemethoden jeweils an ein und demselben sprachlichen Material, und zwar an der Bundespressekonferenz vom 18.02.2011, in der es zu einem Eklat kam. Leserinnen und Leser können so vergleichend Vorgehen und Ergebnisse unterschiedlicher diskursanalytischer Verfahren studieren.

Damit erfasst der vorliegende Band im Verbund mit dem Band “Pragmatiktheorien. Analysen im Vergleich” – demonstriert an ein und demselben sprachlichen Datum – all jene zentralen Ansätze, die insofern für die linguistische Pragmatik von Relevanz sind, als sie aus sprachlichen Daten typische Denk- und Handlungsmuster, Einstellungen und Machtverhältnisse zu rekonstruieren versuchen.

Inhaltsverzeichnis

Hagemann, Jörg / Staffeldt, Sven:
  Pragmatische Analyseperspektiven – die diskursanalytische Sicht S. 7
Felder, Ekkehard:
  Linguistische Diskursanalyse im Paradigma der pragma-semiotischen Textarbeit
Agonale Zentren als Deutungskategorien
S. 21
Eggler, Marcel:
  Diskurslinguistische Mehr-Ebenen-Analyse S. 45
Reisigl, Martin:
  Dieses Verfahren halten wir nicht für fair
Eine kritische Diskursanalyse der Regierungspressekonferenz vom 18. Februar 2011
S. 67
Eckardt, Carolin / Januschek, Franz / Wermbter, Katja:
  Eklat und Tabu. Oldenburger Kritische Diskursanalyse S. 117
Scharloth, Joachim:
  Korpuspragmatik S. 139
 
Anhang: Transkripte und Transkriptionskonventionen S. 171

Weitere Veröffentlichungen zu diesem Thema