Angelika Storrer und Sandra Waldenberger:

 

"Nicht drängeln, den Teller nicht zu voll nehmen und anderen nicht auf die Füße treten ... ."

Faustregel für das kalte Büfett,
nach Babiak, 1995

Zwischen Grice und Knigge:
Die Netiketten im Internet


erschienen in:
Hielscher, M. et al. (eds.): Medium Sprache. FfM: Lang, 1998, S. 63-77.

Abstract

Netiketten sind Regelsammlungen für den richtigen Umgang mit den Kommunikationsdiensten des Internet, die sich primär an Neulinge richten. Die Regeln transportieren die Wertvorstellungen aus den Gründerjahren des Internet und reflektieren die Erfahrungen der gemeinsamen Netznutzung. Aus diesem Grund sind Netiketten aufschlussreiche Dokumente, um Eigenschaften und Entwicklungen des kommunikativen sozialen Stils im Internet zu beobachten und nachzuzeichnen. Unser Beitrag führt kurz in Geschichte und Status der Netiketten ein und nimmt dann unter sprach- und kommunikationswissenschaftlicher Perspektive die Regulierungsgegenstände unter die Lupe, die sich auf den Umgang mit elektronischer Post beziehen.

Kapitel 1